Rezept Linsensalat mit Ingwer

Line

Linsen mit Asia-Touch: Wer ganz jungen Lauch kauft, muss das Gemüse nicht einmal dünsten. Nur hauchfein schneiden und unter den Salat heben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen auf Sparflamme
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 275 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Linsen in einem Sieb waschen, mit je 1 Prise Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander und ca. 700 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen.

  2. 2.

    Die Hitze herunterschalten und die Linsen 30-40 Min. zugedeckt köcheln, bis sie sehr weich sind. Gegarte Linsen in ein Sieb abschütten, dabei etwas Kochwasser auffangen. Linsen abkühlen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Ingwer schälen und sehr fein hacken. Den Lauch putzen, gründlich waschen und ebenfalls fein hacken. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und den Ingwer und den Lauch darin 1-2 Min. andünsten. Spitzpaprika halbieren, Trennwände und Kerne entfernen, die Hälften waschen und sehr klein würfeln. Die Möhren putzen, schälen und ebenfalls sehr klein würfeln. Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. Mit der Lauch-Ingwer-Mischung, den Linsen und den Möhren- und Paprikawürfeln mischen.

  4. 4.

    Für das Dressing die Limette heiß waschen und abtrocknen. 1 TL Schale abreiben und den Saft auspressen. 1-2 EL Saft mit der Limettenschale, 2 EL Linsenkochwasser, dem Zucker und dem restlichen Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Linsenmischung mit dem Dressing verrühren und mind. 10 Min. ziehen lassen. Den Salat nochmals abschmecken und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

HellaS
Empfehlenswert!
Linsensalat mit Ingwer  

Den Linsen habe ich nur 20 Minuten Kochzeit gegönnt, dann waren sie m. E. weich genug. Das nächste Mal gebe ich ausser den anderen Gewürzen auch Salz ins Kochwasser und fast hätte ich vergessen etwas davon aufzufangen...

Die rote Spitzpaprika mußte ich zwar durch eine lange grüne Carliston-Paprika ersetzen...aber der Salat ist TOP!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login