Homepage Rezepte Pitataschen mit Röst-Kichererbsen

Rezept Pitataschen mit Röst-Kichererbsen

Hier kommen geröstete Kichererbsen und reichlich Salat in die Brottasche – schmeckt nicht nur extrem lecker, sondern ist auch leichter als die klassische Variante mit frittierten Falafeln.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Knoblauch schälen und durchpressen. Die Hälfte des Knoblauchs mit Öl, 1 TL Kreuzkümmel, Koriander, Chilipulver und den Kichererbsen mischen, kräftig salzen und pfeffern und auf dem Blech verteilen. Im Ofen (Mitte) 20-30 Min backen, bis die Erbsen außen leicht knusprig werden (sie sollen innen aber noch weich sein), dabei mehrmals durchrühren.
  2. Dann die Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Inzwischen den übrigen Knoblauch mit Joghurt, Tahin, Zitronensaft und 6 EL Wasser verrühren, mit restlichem Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Die Gurke waschen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und quer in dünne Streifen schneiden.
  3. Pitataschen aufklappen. Salat, Tomaten und Gurke mit der Tahinsauce mischen, eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann in die Taschen füllen. Darauf die noch warmen Kichererbsen verteilen. Gefüllte Pitataschen gleich essen.

Auch lecker: Gefüllt mit unseren Ofen-Falafeln oder Rote-Bete-Bohnen-Bällchen schmecken die Pitataschen köstlich.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Salate

Salate

Grillen

Grillen

Kartoffelsalate

Kartoffelsalate

Login