29 leckere Pita-Rezepte

Gefüllte Pita-Taschen erinnern uns an den letzten Griechenland- oder Türkei-Urlaub. Du kannst sie aber auch ganz einfach selber zuhause machen und mit deinen Lieblingszutaten füllen! Wir zeigen dir unsere besten Rezepte!

Pitas sind kleine Fladenbrote aus Hefeteig, die rund um den Mittelmeerraum bekannt und beliebt sind. Du kennst die kleinen Brote vielleicht als Gyros-Pita aus Griechenland oder als Pide aus der Türkei – köstlich! Als Füllung kommen sowohl Fleischbällchen oder -scheiben, als auch vegetarische Varianten mit Falafeln, Salat oder Gemüse in Frage. Eine cremige Joghurt- oder andere Sauce rundet das Gericht ab, das sich hervorragend zum Picknicken oder zum Mitnehmen ins Büro eignet.

Wenn es ganz schnell gehen soll, kannst du auch gekaufte Pita-Brote für unsere Rezepte verwenden. Du kannst sie im Toaster oder im Backofen aufbacken. Selbst gemacht schmeckt es aber natürlich noch besser: Hier findest du das Grundrezept, um Pita selber zuhause zu backen.

Pita-Brot selber machen: So geht's

Für die Zubereitung von Pitas brauchst du grundsätzlich die typischen Zutaten für Hefeteig: Mehl, Hefe, Wasser, Salz und etwas Öl. Die Hefe löst du zunächst im lauwarmen Wasser auf und lässt sie für ca. 15 Minuten ruhen. Dann verknetest du alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Den lässt du abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen. 

Den Teig teilst du danach in mehrere Portionen und formst diese zu Kugeln. Je nach Rezept kannst du zwei größere Fladen formen – wie bei diesem Pittabrot-Rezept – oder bis zu 8 kleine wie bei diesem Rezept für Pita-Brote. Die Kugeln rollst du zu Kreisen aus und legst sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech, wo der Teig nochmals 15 Minuten geht. Dann werden die Fladen im vorgeheizten Ofen goldbraun gebacken. 

Alternativ kannst du Pita-Taschen auch in der Pfanne backen wie im Rezept für kleine Pitabrote. Die Teig-Kugeln musst du dafür zu länglichen Fladen ausrollen und dünn mit Öl bestreichen. In einer heißen Pfanne brätst du die Fladen nacheinander für 7-10 Minuten, bis sie sich aufblähen und leicht bräunen. Dabei mehrmals wenden. 

Du siehst, die Zubereitung ist gar nicht schwer! Backe deine Pita-Brote doch einfach mal selber – ofenfrisch sind sie noch viel leckerer. Du kannst sie als Beilage zu einer Vorspeise oder einem Hauptgericht servieren oder sie kommen frisch aus dem Ofen und sind sofort bereit für eine Füllung deiner Wahl. 

Rezeptideen für gefüllte Pita-Brote

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Womit fülle ich mein knuspriges, selbst gebackenes (oder aufgebackenes) Pita-Brot? Wir haben da ein paar Vorschläge für dich gesammelt.

Wenn es Fleisch sein darf, haben wir als Erstes natürlich den griechischen Klassiker: ein Gyros-Sandwich. Das gewürzte Schweinefleisch in Scheiben kommt zusammen mit Salatblättern und Tomaten ins Fladenbrot, darüber noch ein ordentlicher Klecks Zaziki. Schon ist der schnelle Snack fertig!

Wer lieber Geflügel mag, kann sich an das Rezept für Hähnchen-Pita mit Auberginen halten. Du schneidest Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke und brätst es in einer Pfanne an, würzt es mit Salz und Pfeffer sowie rotem Pesto. Die Aubergine wird in Scheiben geschnitten und ebenfalls angebraten. Beides kommt zusammen mit Schafskäsecreme, Salat und Tomatenscheiben in das Pita – eine köstliche, herzhafte Füllung!

Ein Veggie-Klassiker und eine gute Döner-Variante heißt Pita mit Falafel! In der Galerie findest du sogar ein Blitz-Rezept für die knusprigen Kichererbsen-Bällchen. Außerdem kommen in das Pita noch Radicchio, Radieschen und etwas Joghurt. Ein himmlischer Genuss für Vegetarier. Ebenso wie die Pita-Taschen mit Grillgemüse und Hummus. Hier werden Halloumi-Grillkäse, ein Zucchino und eine Aubergine in der Grillpfanne angebraten. Dazu gibt es selbst gemachten Paprika-Hummus.

Weitere Pita-Rezepte

Du kannst Pita-Brote nicht nur gefüllt genießen, sondern auch clever belegen: So wird im Rezept für schnelle Pizza mit Pilzen und Schinken aus den Pitas im Handumdrehen ein Pizzaboden. Die Mini-Pizzen kannst du ganz nach Belieben belegen und im Ofen mit Käse überbacken. Ein guter Party-Snack, der schnell gemacht ist und dank individuell variablem Belag allen Gästen schmeckt.

Neben dem bekannten Pita-Brot gibt es auch ein typisches Gericht aus der griechischen Küche, das ebenfalls Pita heißt. Hierbei wird allerdings Blätterteig verwendet, der ausgerollt wird. Darauf kommt eine leckere Füllung, zum Beispiel aus einer Hackfleischmasse oder einer Hähnchen-Spinat-Mischung, und abgeschlossen wird wieder mit einer Schicht Blätterteig. Das Ganze wird im Ofen knusprig gebacken. In unserer Rezeptgalerie findest du zwei Rezepte für dieses Pita der "anderen Art": Hackfleisch-Pita und Geflügel-Spinat-Pita.

Probier unsere verschiedenen Rezepte gerne mal aus und lass es dir schmecken! Wir wünschen guten Appetit! 

Login