Unterschiede bei Kokosmilch: Dick, dünn/ Dose oder Tetrapak?

Kaufhilfe für den Kauf von Kokosmilch gesucht.

6
Kommentare
WikiWiki

Hallo zusammen,


am Wochenende habe ich wieder mal asiatisch gekocht und dabei bin ich über eine Angabe in der Zutatenliste "gestolpert". Ich sollte dicke und dünne Kokosmilch verwenden.


Mein Asialaden hat ungefähr 20 verschiedene Dosen und TetraPaks mit Kokosmilch im Angebot. In unterschiedlichen Preisklassen und Mengen, für jeden ist etwas dabei.


Anfangs habe ich immer eine Dose im mittleren Preissegment genommen, neulich bin ich dann auf den TetraPak gekommen. Der einzige für mich erkennbare Unterschied war der, das beim TetraPak in der Zutatenliste kein schwefelhaltiges Konservierungsmittel aufgeführt wurde.


 


Asiatisch kann ich leider nur essen, also meine Fragen an Euch:


Wo liegen außer im Preis und dem im TetraPak angeblich nicht enthaltenen Konservierungsstoff die Unterschiede zwischen den 20Produkten?


Worauf sollte ich beim Kauf achten?


Und woran erkenne ich, ob es sich um dicke oder dünne Kokosmilch handelt? Auf der Verpackung steht nämlich in deutschen Schriftzeichen leider nichts drauf.


Vielen Dank für Eure Hilfe,


WikiWiki


 

karlchen
Ich nehme immer Kokosmilch aus der Dose

Hallo WikiWiki!

Ich habe bisher immer Kokosmilch aus der Dose benutzt und die Konsistenz war da immer etwas gleich, ich würde sagen so wie ungeschlagene Sahne.

Zur Herstellung von Kokosmilch wird ja das Fruchtfleich der Nuß mit Wasser ausgekocht. Je mehr Wasser man dafür nimmt, umso dünnflüssiger wird die Kokosmilch. Du kannst sie auch selber machen, entweder aus einer frischen Kokosnuß (ziemlich viel Arbeit) oder aus Kokosflocken (einfach). Du mußt einfach 400 Gramm Kokosflocken mit etwa 600 ml heißem Wasser übergiessen und das ganze dann 30 Minuten ziehen lassen. Dann schüttest Du den Brei in ein Kuchentuch und drückst die Masse aus. Normalerweise bekommst Du dann etwa 600 ml Kokosmilch. Wenn Du weniger Wasser nimmst, dann wird die Kokosmilch dicker.Dünnflüssige Kokosmilch ist also nur mit Wasser verdünnt und dann billiger. Ich würde nur die normale dickflüssigere kaufen, denn mit Wasser verdünnen kannst Du sie hinterher ja selber.

 

Gruß,

Karlchen

gute Kokosmilch

Hallo WikiWiki!

Ich kenne zwar auch nicht 20 verschiedene Kokosmilch-Sorten, habe aber bisher sehr gute Erfahrungen mit der Kokosmilch von dwp ( Fairer Handel Bio-Produkt) aus Thailand gemacht. Sie ist herrlich cremig, es gibt sie in der 100ml und der 400ml - Dose und zu guter Letzt unterstützt man damit noch die thailändischen Kleinbauernfamilien. Aber in erster Linie schmeckt sie einfach richtig lecker !!!  :-)

Grüße

nimo

Ananasbelle
Oben dick, unten dünn?

Ich kenne Rezepte, da wird in dem fetten „Rahm” der sich oben an der Dose absetzt (wenn man sie nicht vorher rumschüttelt) angedünstet und dann kommt der dünne Rest dazu. Vielleicht ist das gemeint? Das der Asialaden so viele verschiedene Produkte hat, hat wahrscheinlich mit der Vorliebe seiner sehr unterschiedlichen Kunden aus ganz Asien zu tun - dort achtet man sehr auf die richtige Zutat, was im Exil sichern noch wichtiger ist. Und so gibt es wohl Dosen von Indien bis Indonesien? Eigentlich müssten aber überall Zutatenlisten in deutsch drauf sein.

karlchen
Wassergehalt und Verdickungsmittel

Ich war heute beim Einkaufen und hab mit die verschiedenen Versionen der Kokosmilch angeschaut. Bei den meisten steht der Wassergehalt drauf, meistens waren das 60 Prozent. Mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass oft Verdickungsmittel benutzt werden. Der Vorschlag von Ananasbelle den Rahm abzuschöpfeb ist eine gute Idee. Man könnte eine zu dünnflüssige Kokosmilch auch etwas einköcheln lassen damit ein Teil des Wassers verdampft, dann wird sie auch dickflüssiger. Ich hab auch schon mal zusätzlich etwas Kokosflocken in den Wok gestreut, das gibt sehr schnell Konsistenz. Natürlich passen die Kokosflocken nicht zu jedem Rezept, aber zu gebratener Banane mit Honig schmeckt das zum Beispiel sehr lecker.

Viele Grüße,

Karlchen

WikiWiki
Ich bleibe erstmal beim Tetrapack

Hallo zusammen,

ich werde es auch mal versuchen einfach oben den Rahm abzuschöpfen.

 

Beim letzten Besuch im Asialaden habe ich nun noch einmal genau hingeschaut und mich wieder für den Tetrapak vom Amoy´D entschieden. Nur dort steht auch in deutsch und englisch drauf "100% Kokosmilch". Alle anderen Dosen enthalten noch ein E-irgendwas als Verdickungs- oder Konservierungsmittel.

Da ich den Tetrapack auf dem Heimtransport im Rucksack gleich unfreiwillig schön durchgeschüttelt habe, kann ich aber nicht sagen ob  hier auch 2 Phasen (dick und dünn) vorhanden sind.

xxseytanxx
Kokosmilch dick oder dünn??

Hallo WikiWiki!

Bei uns im Afro-Shop gibt es Pulver für die Zubereitung von Kokosmilch. Auf der Packung ist das Mischungsverhältnis für "dicke" und "dünne" Kokosmilch angegeben. Ich vermute, dies ist in deinem Rezept gemeint!!!

Viele Grüße     Christina

 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login