19 leckere Smoothie-Bowl-Rezepte

Smoothies zum Löffeln? Oh ja! Wenn du noch nie eine Smoothie-Bowl zum Frühstück probiert hast, wird es höchste Zeit! Cremig, fruchtig, lecker und gesund: Mit unseren Rezepten bekommst du bestimmt ganz schnell Lust darauf.

Leuchtend gelb, beerig rosa oder auch mal gesund grün: Wenn der Morgen schon mit so viel Farbe in der Frühstücksschüssel beginnt, kann der Tag ja nur gut werden! Und wie kriegt man das hin? Mit Smoothie Bowls! Das sind einfach etwas zähflüssigere Smoothies, die in einer Bowl (also Schüssel) angerichtet werden. Sie überzeugen mit ihrer cremigen Konsistenz und können nach Belieben mit Toppings dekoriert werden: Nüsse, Beeren, Bananenscheiben, Chiasamen, Kakao Nibs ... Die Bowls liefern dir Proteine, Mineralstoffe und Vitamine – und damit Kraft für den anstehenden Tag!

Am besten schmecken Smoothies und Smoothie Bowls im Sommer, wenn viel verschiedenes frisches Obst zur Hand ist. Unsere Lieblinge sind frische Beeren: Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren – köstlich und fruchtig frisch in einer Bowl. Wenn mal keine frischen Früchte der Saison zur Verfügung stehen: gefrorene Beeren tun es auch. In diesem Fall verwendest du am besten einen leistungsstarken Mixer zum Pürieren, der auch die TK-Früchte zerkleinert bekommt. Praktisch: Dann ist deine Bowl auch gleich angenehm gekühlt. Und genau wie beim Trendgetränk Grüner Smoothie, kannst du Smoothie Bowls auch mit Gemüse zubereiten bzw. einer Mischung aus Obst und Gemüse. Wenn du dich für diese noch gesündere Variante interessierst, schau dir mal die Detox Avocado-Smoothie Bowl oder die Green Lupi-Smoothie-Bowl mit Spinat, Banane und Lupine an. 

Auch Zutaten wie Kurkuma machen diese Form des Frühstücks besonders gesund, z. B. bei der Gelben Smoothie Bowl mit Mango und Banane. Unsere Lieblingszutat Schokolade ist aber auch nicht verboten! Wir hätten da zum Beispiel eine schokoladige Birnen-Smoothie-Bowl im Angebot, die mit Kakaopulver und Kakao Nibs überzeugt – aber natürlich auch mit ihren anderen Bestandteilen: Birne, Quinoa, Mandeln und Buchweizenflocken.

Satt machen Smoothie Bowls dank vollwertiger Zutaten wie Haferflocken oder Buchweizenflocken, Acai-Pulver, Lein- oder Chia-Samen und Nüsse. Du kannst natürlich alles nach Geschmack weglassen oder Zutaten hinzufügen, die du besonders lecker findest. Wenn du dich vegan ernährst, hier die gute Nachricht: Viele Smoothie Bowls werden mit Mandelmilch oder anderen Pflanzendrink-Alternativen zubereitet. Veganes Frühstück ist also in dieser Form überhaupt kein Problem!

Schön und gut, aber du hast es morgens eilig? Kein Problem: Wir haben auch Ideen für Smoothie Bowls im Glas parat. Damit kannst du zuhause deine Smoothie Bowl schön vorbereiten, in ein To-Go-Glas füllen und auf der Arbeit oder im Zug genießen (Löffel nicht vergessen!). Wie wäre es da zum Beispiel mit der Grünen Smoothie-Bowl im Glas, die dir einen geschmacklichen Hit liefert dank der Kombination aus Avocado, Feldsalat, Papaya und Mango? Oder doch lieber eine beerige Smoothie Bowl im Glas mit Pumpernickel-Granola? Der Pluspunkt: Du kannst diese Smoothie Bowls schon ganz entspannt am Vorabend vorbereiten. Denn Stress am Morgen kann ja wirklich niemand gebrauchen.

Viel Spaß beim Entdecken unserer bunten Smoothie-Bowl-Rezepte. Einem gesunden Frühstück steht ab jetzt nichts mehr im Wege!

Was ist ein Smoothie-Bowl?

Ein Smoothie-Bowl unterscheidet sich von einem Smoothie durch das Topping. Das können Kerne, Nüsse oder Obst sein. Cremig-fest wird der Smoothie, wenn gefrorenes Obst oder Gemüse untergemixt werden. Frische Früchte gehen aber auch, werden dann allerdings nicht so cremig. Etwas behelfen kann man sich mit Eiweißpulver oder Nussmus, das untergemixt wird. Der Smoothie ist dann auch nicht so kalt. So, @Christina, jetzt mache ich mich mal über Deine Top 5 her. Dann ist 5 x gesundes Frühstück vorprogrammiert. Und es wird nie langweilig...

Gesunde Vielfalt

Liebe Aphrodite, ich bin gespannt, was dein Favorit ist =)
Login