Der Sommer kann kommen! Salat-Rezepte mit Gurken

An heißen Tagen genießen wir gerne einen frischen Salat, ob mit Salatgurke, Cornichons oder Senfgurken, wir lieben das Kürbisgewächs in jeder Variation.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Ob ihr den schlanken Snack nun ganz klassisch als Salat mit Kartoffeln, angemacht mit Essig und Öl oder exotisch mit Garnelen und Papaya genießt, liegt ganz bei euch. Doch auch in Smoothies, Suppen und vegetarischen Gerichten machen sie eine gute Figur, davon könnt ihr euch in unseren Gurken-Rezepten überzeugen. 

Kleine Gurken-Kunde

1.
Salatgurken

Da die Salatgurke fast zu 98 % aus Wasser besteht, ist sie vor allem im Sommer ein beliebter und leichter Snack, der erfrischt. Da sie keinen intensiven Geschmack hat, kann sie beliebig mit verschiedenen Zutaten kombiniert werden. Der Klassiker ist hierbei der Kartoffel-Gurken-Salat, doch auch ganz pur mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer ist sie sehr beliebt. Auch mit Fleisch, Fisch oder anderen Obst- und Gemüsesorten kann sie beliebig kombiniert werden.

2.
Gewürz- oder Essiggurken

Dabei handelt es sich um junge, unreife Gurken, die nach dem Ernten in einem Sud aus Essig und Kräutern eingelegt werden und dadurch mit ihrem kräftigen, würzig-herben Geschmack bestechen. Auch die beliebten Cornichons sind unreife Gurken, die eingelegt werden. Jedoch sind sie noch etwas kleiner. Durch ihren säuerlichen Geschmack passen sie sehr gut zu Fleisch-, Eier- oder Kartoffelsalat, der mit Mayonnaise angemacht ist. 

3.
Senfgurken

Senfgurken sind vollreife Gurken, die geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Ihren typischen, süßsauren Geschmack erhalten sie durch einen Sud aus Essig, Senfkörner, Zucker und Salz. Sie harmonieren geschmacklich sehr gut mit Kartoffeln oder Fisch und verleihen dem Salat dadurch eine leichte Süße.

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login