Homepage Themenseiten Länderküchen Koreanische Küche 6 Basics der koreanischen Küche

6 Basics der koreanischen Küche

2620240202002001k_Hwangtaegui(Grilled Dried Pollack)

1. Besteck

In Korea bekommt man zu fast jedem Gericht einen Löffel und Ess-Stäbchen. Während in den meisten asiatischen Ländern Stäbchen aus Holz verwendet werden, benutzen die Koreaner Stäbchen aus Metall zum Essen.  

2. Tischgedecke

©kazoka30_ iStock-484675730

Auf einem typisch koreanisch gedeckten Tisch, findest du immer Reis, heiße Suppe und verschiedene Beilagen. Früher richtete sich die Anzahl der Beilagen nach dem sozialen Status der Familie. Es gab Tische mit drei, fünf, sieben, neun und zwölf Beilagen. Ein Tischgedeck mit zwölf Beilagen wurde surasang genannt und wurde ausschließlich dem König und der Königin serviert. Heutzutage wird die Anzahl der Beilagen allein durch den eigenen Hunger begrenzt.  

3. Saucen

©Park Eun Kyoung-Korea Tourism Organization – 2620028201303003k_Doenjang(soybean paste)

Ein koreanisches Sprichwort lautet „Der Geschmack des Essens kommt allein vom Geschmack der Jang (Sauce)". Jang, traditionelle koreanische Saucen spielen eine wesentliche Rolle in der koreanischen Küche. Sojasauce und Sojabohnen-Paste werden mit Sojabohnen über einen langen Zeitraum fermentiert. Um daraus rote Chili-Pasta herzustellen wird rotes Chilipulver zur Basis hinzugegeben.  

4. Heiß und scharf

Koreaner lieben es, heiß und scharf zu essen. Die scharfe Note in koreanischen Gerichten wird in der Regel durch Zugabe von ausreichenden Mengen roten Chilipulvers und Chilipaste erreicht. Kimchi ist eine der bekanntesten Speisen, die rotes Chilipulver enthält. Weitere bekannte scharfe Gerichte sind Eintöpfe und aufgebrühte Reis-Suppen, die in hot stone-Schalen serviert werden. 

5. Lokale Delikatessen

©Alexbundo-Korea Tourism Organization – 2620124202007001m_Jeotgal(Salted Seafood)

Aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum Meer, gibt es in Korea eine reiche Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten. Wenn du in den Osten, den Westen oder an die Südküste Südkoreas fährst, solltest du unbedingt die lokalen Delikatessen aus frischem Fisch vor Ort probieren.

Besonders in der Region Gangwon-do und auf regionalen Food-Märkten bekommt man die frischesten und besten Fisch-Gerichte. 

6. Alkoholische Getränke

©Kim Jiho, Korea Tourism Organization – 2620169201112004k_Makgeolli(Unrefined Rice Wine)

Soju ist wohl das bekannteste alkoholische Getränk in Korea. Soju wird aus fermentiertem und destilliertem Reis hergestellt und wird häufig zu gegrilltem Schweinebauch (Samgyeopsal-gui) oder scharfen Snacks serviert. 

Makgeolli ist ein traditioneller Likör, der aus gedämpftem Getreide und Hefe hergestellt wird. Durch das Fermentieren bekommt er einen vollen, reichhaltigen Geschmack. 

Cheongju ist ein klarer Likör, der hergestellt wird, in dem die klare Oberfläche des Makgeolli abgeschöpft wird. 

Außerdem gibt es traditionelle Fruchtweine wie gahy- angju, die Aromen von Früchten und Fruchtschalen oder von Bokbunja und maesilju, fermentierten Fruchtliköre, enthalten. 

Yakyongju basiert auf medizinischen Kräutern wie Ginseng und Piniennadeln, die gut für die allgemeine Gesundheit sind.