17 leckere Putenröllchen-Rezepte

Gefüllte Putenröllchen sind ein Klassiker – und dabei so einfach zuzubereiten. Mit unseren besten Rezepten gelingt dir garantiert ein leckeres Essen mit Putenröllchen: aus der Pfanne, aus dem Ofen oder vom Grill. Du hast die Wahl.

Grundrezept für Putenröllchen: so geht's

Für gefüllte Putenröllchen brauchst du, ganz klar, Putenfleisch. Die Pute ist sehr beliebt, da ihr Fleisch fettarm und zart ist. Übrigens, falls du es noch nicht wusstest: Pute und Truthahn ist ein und dasselbe Tier! Mehr über das beliebte Geflügel erfährst du in unserer Warenkunde.

Du kannst entweder Putenbrustfilet kaufen und Scheiben herausschneiden, oder du kaufst bereits fertige Putenschnitzel. Wir zeigen dir am Beispiel von Putenröllchen mit Schinken und Salbei – also einer Abwandlung vom italienischen Saltimbocca –, wie du die Röllchen zubereitest.

Zunächst musst du das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Je nach Dicke der Schnitzel kannst du sie nur mit der Hand flach drücken oder du legst sie zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie und klopfst sie mit einem Fleischklopfer oder Pfannenboden sehr dünn. Jetzt von beiden Seiten Salz und Pfeffer würzen. Dann kannst du die Füllung deiner Wahl auf den Schnitzeln verteilen.

Für das Saltimbocca-Rezept belegen wir sie mit jeweils einer Scheibe Schinken und einem Salbeiblatt. Du kannst aber auch cremige Füllungen zubereiten, etwa wie bei den Paprika-Putenröllchen aus gekochtem Ei, saurer Sahne, Zwiebel, Paprika und Käse. Wenn Bärlauch Saison hat, schmeckt auch eine feine Creme-Füllung aus Frischkäse, Bärlauch und Toastbrot wie bei diesem Rezept. Achte bei streichbaren Füllungen darauf, dass du beim Bestreichen der Schnitzel rundherum einen 1 cm breiten Rand frei lässt und die Ränder leicht nach innen klappst, bevor du sie aufrollst.

Als Nächstes musst du die Schnitzel aufrollen und mit Zahnstochern feststecken. Alternativ kannst du sie auch mit Küchengarn umbinden. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Röllchen rundherum scharf an. Je nach Rezept kannst du sie danach weiter in der Pfanne für 12-15 Minuten vollständig durchgaren oder in einer Auflaufform im Ofen fertig garen. Und auch auf dem Grill machen sie eine gute Figur! Rezepte dafür stellen wir dir im nächsten Abschnitt vor.

Putenröllchen am Spieß und vom Grill

Gerade im Sommer würden wir am liebsten jeden Tag grillen. Aber immer nur Bratwurst und Steak vom Grill ist doch langweilig. Probier doch mal unsere Putenröllchen vom Grill. Pinsele deine aufgerollten Schnitzel einfach mit etwas Öl ein, den Rost ebenfalls. Und ab geht's mit dem Fleisch auf den Grill. Bei mittlerer Hitze grillst du sie für 12-14 Minuten, dabei ab und zu umdrehen nicht vergessen. 

Es gibt noch eine weitere Variante, nämlich die Putenröllchen am Spieß. Dafür schneidest du die aufgerollten Schnitzel noch einmal in 2-3 cm dünne Scheiben. Diese kannst du nun abwechselnd mit Zwiebelstücken, Salbeiblättern und Weißbrotwürfeln oder nach Art der Gärtnerin mit Gemüsestücken (zum Beispiel Tomaten, Champignons, Zucchini und Paprika) auf Holzspieße stecken. Salzen, pfeffern, einölen und auf den Grill legen. Sie werden bei starker Hitze 10-12 Minuten gegrillt, bis alles schön gebräunt ist. Dabei solltest du die Spieße öfter wenden und mit Öl bestreichen. Das ist wichtig, damit das Fleisch nicht trocken wird.

Was passt dazu?

In unserer Rezeptsammlung findest du einige köstliche Rezepte, bei denen die Beilage gleich dabei ist. Bei unseren gefüllten Putenröllchen in Tomatensauce ist zum Beispiel dank der Tomaten sichergestellt, dass sie im Ofen schön saftig bleiben. Dazu schmecken Pasta, Reis oder frisches Weißbrot. Oder wie klingt ein aromatischer Selleriestampf als Beilage? Der Clou bei diesem Rezept ist außerdem die Zubereitung in der Heißluftfritteuse, das spart Fett.

Zu den Röllchen vom Grill kannst du Zitronenspalten servieren. Außerdem schmeckt dazu Kartoffelsalat oder knuspriges Brot. Auch ein frischer grüner Salat mit würzigem Dressing ist nie verkehrt. Wir wünschen dir guten Appetit!

Login