33 überraschende Rezepte mit Schwarzbrot & Pumpernickel

Schwarzbrot ist langweilig? Keineswegs! Mit unseren leckeren Schwarzbrot- und Pumpernickel-Rezepten entdeckst du garantiert neue, spannende Gerichte – von Salat über Suppe bis hin zu Kuchen und Desserts ist alles dabei!

In Deutschland ist Schwarzbrot wohl das bekannteste Vollkornbrot. Vollkorn-Getreide besteht aus dem ganzen Korn und besitzt daher viele wertvolle Inhaltsstoffe. Bei hellerem Mehl fehlt die äußere Schicht des Korns, in der sich Mineralien, Vitamine, Ballaststoffe und Aminosäuren befinden. Rund 70 % der Ballaststoffe sitzen in diesen Randschichten des Korns. Die gehaltvollen Vollkorngetreidekörner tun unserem Körper bei einer ausgewogenen Ernährung sehr gut. 

Der Unterschied zwischen Schwarzbrot und Pumpernickel

Die Bezeichnung Schwarzbrot steht je nach Region für verschiedene Zusammensetzungen. Wie der Name schon sagt, hat das Brot eine dunkle Farbe. In verschiedenen Regionen erhält man als Schwarzbrot alles von Roggen-Mischbrot bis zum dunklen Sauerteig- und Vollkornbrot

Pumpernickel ist ein Vollkornbrot aus Roggenschrot, das lange haltbar ist und keine Kruste hat. Es stammt ursprünglich aus der Küche Westfalens und wird im Bergischen Land auch als Schwarzbrot bezeichnet.

Wie du dein Brot selber backen kannst, erfährst du in unserem Grundwissen zum Brot backen.

Vielfältige Rezept-Ideen mit Schwarzbrot

Zu später Stunde kann einen schon mal der Hunger packen. Ein gesunder Snack bietet da Vollkorn- bzw. Schwarzbrot. Doch wusstest du, dass du mit dem gesunden Brot noch viel mehr machen kannst, als es nur zu belegen und als Brotzeit zu essen?

Zerkrümeltes Pumpernickel kannst du mit flüssiger Butter zu einem Kuchenboden verarbeiten, so wird aus dem herzhaften Brot ein süßer Kuchen

Auch für Nachtische ist Schwarzbrot eine innovative Ergänzung: Zusammen mit Butter und Nüssen ergibt es einen tollen Crunch, den du über Rote Grütze geben oder als Schicht in einem fruchtigen Trifle einsetzen kannst. Auch als Bratapfelfüllung macht Pumpernickel was her.

Als Beilage zu Suppen kannst du Pumpernickel-Brösel in der Pfanne anbraten und darübergeben. Im Salat geben die Schwarzbrot-Stücke den gewissen Biss, angebraten ergeben sie knusprige Croûtons. 

Du kannst dein Brot aber natürlich auch ganz klassisch zum Abendessen oder als Snack zum Mitnehmen belegen, z. B. mit Matjestatar oder Radieschenquark. Sogar im Tramezzini kann du mit dem guten Pumpernickel eine Schicht Toast ersetzen. Das perfekte Fingerfood

Viel Spaß beim Ausprobieren unserer besten Rezepte!

Anzeige
Anzeige
Login