Rezepte gegen den Kater

In der fünften Jahreszeit erwischt man auch schon mal einen Drink zuviel. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich am Tag danach wieder fit und munter essen können.

Rezepte gegen den Kater
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Die Party war ausgelassen und fröhlich, aber jetzt brummt der Schädel, und Ihnen ist flau im Magen und schwindelig? Dann haben wir hier die richtigen Rezepte für Sie, die Sie mit den richtigen Nährstoffen versorgen und so schnell wieder fit machen.

 

Gegen Übelkeit am Morgen helfen Äpfel. Ein Apfel-Möhren-Müsli ist ein geeigneter Start in den Katertag und liefert wichtige Vitamine. Wer es schon zum Frühstück gerne deftig mag, der sollte ein Rührei mit Räucherforelle probieren. Zu den Anti-Kater-Klassikern zählen vor allem die sauren Lebensmittel wie Rollmops oder Heringssalat. Ebenso bringen saure Gurken die Lebensgeister zurück, entweder gleich aus dem Glas oder zum Beispiel zubereitet als Nudel-Wurst-Salat.

 

Falls Ihr Kreislauf etwas mehr Stabilität vertragen könnte, versuchen Sie es einmal mit einer kräftigen Hühnerbrühe. Auch Sauerkraut hilft, wieder auf die Beine zu kommen und liefert viel wertvolles Vitamin C. Ihre Leber freut sich über Rote Bete, entweder clever im roten Heringssalat verpackt oder solo als Rote-Beten-Drink. Neben viel (Mineral-)Wasser oder einer Zitronen-Schorle wirkt auch ein frischer Gemüse-Drink wahre Wunder.

 

Alle Rezepte finden Sie hier in unserer Rezeptgalerie

 

Haben Sie weitere kulinarische Geheimtipps gegen fiesen Kater? Diskutieren Sie mit uns im Forum!

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login