Homepage Rezepte Erzgebirgischer Stollen

Zutaten

1 Päckchen Hefe
200 ml warme Milch
100 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Schuss Zitrone
1 TL Salz
250 Gramm weiche Butter
50 Gramm Zitronat
50 Gramm Orangeat
1 Fläschchen bittere Mandel Aroma
100 Gramm süße Mandeln
250 Gramm Sultaninen
1 Stück Butter (zum Überträufeln)
100 Gramm Zucker (zum Bestreuen)
50 Gramm Puderzucker (zum Bestreuen)

Rezept Erzgebirgischer Stollen

für einen Ein-Pfünder

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

für einen Einpfünder

Zutaten

Portionsgröße: für einen Einpfünder
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Hefe
  • 200 ml warme Milch
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Schuss Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 250 Gramm weiche Butter
  • 50 Gramm Zitronat
  • 50 Gramm Orangeat
  • 1 Fläschchen bittere Mandel Aroma
  • 100 Gramm süße Mandeln
  • 250 Gramm Sultaninen
  • 1 Stück Butter (zum Überträufeln)
  • 100 Gramm Zucker (zum Bestreuen)
  • 50 Gramm Puderzucker (zum Bestreuen)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Teig vermengen.
  2. Abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort etwa 1 bis 1 ½ Stunden gehen lassen.
  3. Noch einmal durchkneten.
  4. Nun als Brot formen, längs 1 cm tief einschneiden und bei etwa 150 °C Ober – und Unterhitze etwa 1 ½ Stunden backen.
  5. Anschließend im warmen Zustand buttern (oder mit zerlaufener Butter überträufeln) und mit Zucker und Puderzucker bestreuen.
  6. Hinweis: Man kann auch den Teig im Brotbackautomat Stufe Teig kneten lassen und anschließend wie oben beschrieben im Ofen backen lassen.
    Wenn man statt Hefe Backpulver nimmt, zerläuft der Teig, es entsteht ein flacher Stollen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login