Homepage Rezepte Schokoladen-Fudge mit Orange

Rezept Schokoladen-Fudge mit Orange

Wenn man als Kind früher Karabellbonbons selbst macht, sie meist steinhart oder gar nicht fest, lecker waren sie trotzdem. Diese Riegel gelingen garantiert!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

Ergibt: 24 Stück

Zubereitung

  1. Für den Fudge den Backrahmen auf das mit Backpapier ausgelegte Brett stellen. Die Sahne mit Zucker, Butter, Kakao und 1 Prise Salz im Topf unter Rühren langsam aufkochen.
  2. Wenn die Mischung eine Temperatur von 115° hat (mit Kerntemperaturfühler prüfen!), vom Herd nehmen und die Kuvertüre unterrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Die Orangenstücke mit einem Teigschaber unterheben und die Masse in den Backrahmen füllen. Mind. 4 Std. kühl stellen.
  3. Für die Glasur die Zartbitter-Kuvertüre über dem heißen Wasserbad temperieren (siehe Rezept-Tipp) und auf der Fudgemasse verteilen, mit der Knick-Palette glatt streichen. Die weiße Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen, einfärben und mit dem Orangenaroma mischen. In den Papierspritzbeutel (siehe Rezept-Tipp) füllen und damit Punkte nebeneinander auf die Kuvertüre setzen. Mit dem Zahnstocher mittig durch die Punkte streichen. Die Kuvertüre fest werden lassen, den Fudge in 24 Riegel (à ca. 2 x 10 cm) schneiden.

Utensilien: Backrahmen, 20 x 24 cm // Brett, passend zum Backrahmen // Topf // Kerntemperaturfühler // Wasserbad // 2 Metallschüsseln // Knick- Palette // Papierspritzbeutel  // Zahnstocher 

Hier finden Sie eine Anleitung fürs Temperieren von Schokolade und eine Faltanleitung für Spritzbeutel

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)