Homepage Rezepte Mürbeteigrauten mit Schokoladenklecks

Zutaten

300 g Mehl
100 g Puderzucker
2 EL Vanillezucker
2 Prisen Salz
2 Eigelb
200 g kalte Butter
200 g Orangenmarmelade
50 g kandierter Ingwer (nach Belieben)
200 g Zartbitterkuvertüre (mind. 60 % Kakaoanteil)
20 ml Haselnussöl
Ausstecher in Rautenform

Rezept Mürbeteigrauten mit Schokoladenklecks

Diesen Mürbeteig kühlt man etwas länger, dann wird er besonders fein und lässt sich ganz dünn ausrollen. Die Rauten in einer Blechdose am besten 1 Woche ruhen lassen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 40-50 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 40-50 Stück

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl und Puderzucker sieben und mit Vanillezucker, Salz und Zitronenschale mischen. Auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Eigelbe hineingeben. Die kalte Butter in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen und alles mit den Händen rasch zu einem feinen Mürbeteig verkneten. Den Teig zu einer Platte formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 3 Std. kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen. Backpapier für mehrere Backbleche bereitlegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und ausstechen. Die Rauten auf die Bleche setzen und im Ofen auf Sicht in 7-8 Min. goldgelb backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Inzwischen für die Deko die Marmelade ca. 1 Min. erhitzen.
  3. Je zwei Rauten mit heißer Marmelade zusammensetzen und trocknen lassen. Den Ingwer klein hacken. Für die Glasur die Kuvertüre hacken und in einer Edelstahlschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Das Öl gleichmäßig in die Kuvertüre rühren, dabei sollten keine Schlieren zu sehen sein. Die abgekühlten Rauten bis zur Hälfte in die flüssige Kuvertüre tunken, nach Belieben mit Ingwer bestreuen und auf Backpapier trocknen lassen. Übrige Kuvertüre kühl aufbewahren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login