Wiener Schnitzel zum Wochenkochen

Wer hat diese Woche Lust auf ein richtig schönes Schnitzel? Lasst uns gemeinsam klopfen, panieren und genießen!

Wiener Schnitzel zum Wochenkochen
7
Kommentare
Maike Damm

Liebe Wochenkocher, diesmal hauen wir uns ein Schnitzel in die Pfanne, wie wär's? Ich hab Lust auf den echten Klassiker nach Original GU Rezept:

 

Wiener Schnitzel 

 

Dazu ein paar Bratkartoffeln, Pommes frites oder auch Kartoffelsalat. Eine Zitrone oben drauf und einen kleinen Salat dazu, schon haben wir ein wunderbares Mittag- oder Abendessen, das den Großen schmeckt wie auch den Kleinen.

 

Ich freue mich auf Eure Fotos und Kochberichte und wünsche Euch schon mal einen guten Appetit!

 

 

Zu den Kommentaren

 

 

79 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch und Maikes Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

 

Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
Schnitzel!

Liebe Maike, Schnitzel gehen bei uns immer! :-) Werde das Wochenkochen mit etwas Verspätung am kommenden Wochenende nachholen, den Mann des Hauses wird das richtig freuen. :-)

Maike Damm
Zeigt her, Eure Schnitzel!
Wiener Schnitzel zum Wochenkochen  

Liebe Wochenkocher, wer von Euch hat mitgekocht? Gab's hier schon ein Schnitzel bei irgendwem? Wir haben uns gestern dran gemacht und das Ergebnis stimmte! Diese Woche endlich wieder mit Bild dank geladener Kamera...

Aphrodite
... mit Pommes.

Nach der ZDF-Doku Anfang dieser Woche über eine kleine Hühnerfarm (Aphrodite, musst Du Dir angucken, wegen der Hühner! - Na klar!) war ich erst mal wieder ganz, ganz weit weg vom Fleischkonsum. Ein Glas Gewürzgurken oder eine Dose Maiskonserven kostet mehr, als die entsprechende Menge Hähnchenfleisch. Quersubventioniert werden Billigangebote über teures Katzenfutter. Über das, was da alles noch in diesem Billigfleisch drin ist, will ich hier gar nicht berichten.

 

Mit meinen Kücken habe ich übrigens den großen Wurf gelandet. Eine Henne - der Rest Hähne. Hähnchenschnitzel wird es im nächsten Jahr also öfter geben.

 

Zunächst habe ich gedacht: Paniere ich doch eine Auberginen-Scheibe. Aber meine Fleisch-Allergie habe ich mittlerweile auch wieder überwunden. Es gibt also Wiener Schnitzel! Natürlich nicht aus Hähnchenfleisch. Und der Kracher werden die Pommes sein.

nika
@Aphrodite

Ich glaube eher, wir lesen irgendwann, dass das eine oder andere Hähnchen verschenkt wurde :)).

 

Heute steht bei uns das Wiener Schnitzel mit allerdings Schweinefleisch auf der Tagesordnung.

nika
Wochenkochen

Die Schnitzel haben uns sehr gut geschmeckt und sie werden bestimmt bald einmal wieder gebrutzelt. Dazu haben wir uns Makkaroni und eine Pilzsauce gemacht.

Aphrodite
Wunderprächtig und mit Hindernissen.

Es gab nur Kalbsnuss. Also habe ich mir daraus zwei Schnitzel schneiden lassen. Pommes wollte ich aus der Tiefkühltruhe fischen, kam dann aber nicht mehr daran vorbei. Auf dem Nachhauseweg fiel es mir dann wieder ein. "Wie keine Pommes?" - Ich kann sie ja auch selbermachen: Kartoffeln gewaschen, geschnitten, in Salzwasser gelegt, mit einem Küchenleinen getrocknet. Jetzt müssten sie noch 2 Stunden in dem Tuch trocknen. Die Zeit hatte ich nicht. Muss auch so gehen.

 

Beim Schnitzelkopfen hatte ich Unterstützung. Ich nehme zum Plattieren immer eine kleine Pfanne. Bei Hähnchenfleisch geht das auch ruck-zuck. Die Kalbsnuss zeigte sich unbeeindruckt. "Hast Du denn keinen Fleischklopfer?" Doch, aber damit mache ich doch die Fleischfaser kaputt. "Das macht nichts. Das Fleisch zieht sich beim Braten wieder zusammen und muss ganz dünn geklopft werden. Im Eifer des Gefechts hatte ich Salz und Pfeffer vergessen. "Ich würze das Ei!" - Und ich würze das Fleisch. Die Schnitzelchen brieten bereits in der Pfanne.

 

Dann wollte ich mir in der Bäckerei frisch gemahlenes Paniermehl holen. "aus Wecken" stand da drauf und wäre für Füllungen gedacht. Wenn ich etwas anderes wollte, müsste ich nochmals in den Lebensmittel-Markt. - Für Schnitzelchen geht nicht? - "Nein, da können wir Ihnen leider nicht weiterhelfen". Drei Brötchen habe ich genommen, kleingewürfelt und im Ofen bei 100 Grad getrocknet! Mit einem Schlagmesser zerkleinert, sahen meine Brösel nicht anders aus, als das "Weck-Mehl" beim Bäcker :(

 

Selbstbemachte Pommes werden wunderprächtig. Zusammen mit den Schnitzelchen ein fulminantes Abendessen - mit viel Spaß und lustigen Geschichten rund um's Essen: Wie dünn darf ein Wiener Schnitzel sein? 4 mm hatte ich jetzt nachgelesen.

Bettina Müller
Schnitzel-Wochenkochen

Wie bereits angekündigt haben auch wir das Schnitzel-Wochenkochen mit etwas Verspätung nachgeholt. Am Samstag kamen Bio-Kalbsschnitzel mit Erbsen und Kroketten auf die Teller. Vor lauter Vorfreude habe ich vergessen, ein Foto zu machen.

 

@Aphrodite: Das mit dem Paniermehl aus Wecken soll nun mal einer verstehen. Aus was soll es denn sonst sein bzw. wieso soll gerade das nicht für Schnitzel geeignet sein? Komisch, komisch. Und zu Frage der Schnitzeldicke: Unser Fleischer meinte zur Fleischdicke, dass er sie nicht ganz so dünn schneidet, da die super dünnen Schnitzel seiner Meinung nach gar nicht mehr nach Fleisch schmecken. Zu Hause ist mein Mann des Hauses dann nochmal kurz mit dem Fleischklopfer drüber gegangen, perfekt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login