24 Muffins ohne Zucker

Hand aufs Herz: Wer konsumiert in seinem Alltag nicht viel zu viel Zucker? Besonders in Kuchen und Backwaren jeglicher Art können sich Unmengen davon tummeln. Dabei ist es so einfach, zuckerfrei zu backen. Hier kommen leckere Rezepte für Muffins ohne Zucker!

Das Schöne am zuckerfreien Backen ist, dass sich an den grundlegenden Zutaten für den Teig kaum etwas ändert: Lebensmittel wie Butter, Mehl, Milch, Eier, Haferflocken, Backpulver, Zimt oder Vanille kannst du in den angegebenen Mengen verarbeiten.

Statt Zucker wählst du eine natürliche Süße, wie z. B. zerdrückte Banane, Apfelmus, Honig, Ahornsirup, Kokosblütenzucker, Reissirup oder Dattelpaste. So ersetzt du beispielsweise 100 Gramm Zucker mit 100-120 Gramm reifen Bananen, Apfelmark oder Kokosblütenzucker. Bei Reissirup benötigst du etwas mehr, ca. 120-140 Gramm und Dattelsirup hat das Tausch-Verhältnis 1:1. Probiere einfach aus, welche Alternative dir am besten schmeckt. 

Beeren- oder Schoko-Muffins – was darf es sein? In unserer Rezeptsammlung findest du neben klassischen Rezepten auch tolle Entdeckungen wie Zitronen-Frischkäse-Muffins, saftige Birnen-Gewürz-Muffins, fluffige Küchlein mit Smoothie-Kern oder leckere Zupfkuchen-Muffins.