Homepage Rezepte Vegane Holunderblüten-Kekse

Zutaten

100 ml Holunderblütensirup
1/2 TL Pfeilwurzelstärke
60 g Zucker
1/4 TL Salz
1/2 TL Backpulver
100 g gefrorene oder kalte Margarine
Backpapier für die Bleche

Rezept Vegane Holunderblüten-Kekse

Selbst gemachtes Holunderblütengelee geht ganz einfach und verleiht den zarten veganen Plätzchen einen frisch-fruchtigen Frühlingsanstrich.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
55 kcal
mittel
Portionsgröße

Für ca. 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 30 Stück

Zubereitung

  1. Für das Holundergelee die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Saft in einem Topf mit Holunderblütensirup und Stärke verrühren, aufkochen und ca. 1 Min. kochen lassen. Die Mischung vom Herd ziehen und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  2. Für den Teig Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Vanille mit der Zitronenschale in einer Schüssel vermischen. Die gefrorene Margarine darüberreiben oder kalte Margarine in Flöckchen zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder den Händen rasch krümelig mischen.
  3. Nach und nach 3-4 EL eiskaltes Wasser zufügen, bis sich die Krümel zusammenklumpen. Alles mit den Händen schnell verkneten, den Teig zur einer Kugel formen, etwas flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Min. kalt stellen.
  4. Den Backofen auf 180° vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig Kugeln formen (Ø ca. 5 cm) und auf die Bleche setzen. Die Kugeln zu ca. 0,7 cm dicken Plätzchen flach drücken (das geht am besten mit dem bemehlten Boden eines Wasserglases) und in jedes mit dem Finger eine Mulde drücken. Das abgekühlte Holundergelee in die Löcher verteilen.
  5. Das erste Blech in den Ofen (Mitte) schieben und die Kekse ca. 15 Min. backen. Das zweite Blech ebenso abbacken. Die fertigen Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Kennst du eigentlich schon unsere veganen Backrezepte?

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login