Homepage Rezepte Vegane Cranberry-Softcookies

Zutaten

225 g Margarine
120 g Zucker
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 gestrichener TL Backpulver
Backpapier für die Bleche

Rezept Vegane Cranberry-Softcookies

Anstelle der Cranberrys können Sie auch 80 g frische Preiselbeeren verwenden. Gut waschen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Dann hacken. Ein veganer Fruchtgenuss!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
100 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 36 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 36 Stück

Zubereitung

  1. Die getrockneten Cranberrys mittelfein hacken. Die Margarine mit beiden Zuckersorten und Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts auf mittlerer Stufe schaumig rühren.
  2. Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale abreiben (den Saft anderweitig verwenden). Limettenschale, Backpulver, Mehl und Vanille mischen, esslöffelweise zur Margarine-Zucker-Mischung geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts gut einarbeiten. Zuletzt die Cranberrys und die Kokoschips unterheben.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen. Drei Bleche mit Backpapier belegen und mit einem Teelöffel auf jedes zwölf Teighäufchen setzen. Die Bleche nacheinander in den Backofen (Mitte) geben und die Cookies jeweils 12-14 Min. backen, bis die Ränder ganz leicht gebräunt sind. Die fertigen Cookies herausnehmen, das Backpapier mit den Cookies auf einen Rost legen und die Plätzchen abkühlen lassen.

Wenn du frische Preiselbeeren bekommen kannst, verwen­de doch mal 80 g davon statt der getrockneten Cranberries! Sie machen die Cookies noch saftiger. Frische Beeren solltest du allerdings gut verlesen, in stehendem Wasser vorsichtig waschen, gut abtropfen lassen und vor dem Hacken trocken tupfen.

Das könnte dich auch interessieren: Veganes Backen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login