Rezepte für Schnitzel
Schnitzel-Rezepte
Klassisches Wiener Schnitzel Rezept
Schnitzel

Wiener Schnitzel - der Klassiker unter den Schnitzeln

Das Wiener Schnitzel ist das berühmteste Schnitzel der Welt. Es besteht aus dünnen Schnitzeln aus der Oberschale des Kalbs und wird mit Mehl, verquirlten Eiern und Semmelbröseln paniert. Ein echtes Wiener Schnitzel muss mit Kalbsschnitzeln zubereitet werden. Steht auf der Speisekarte "Schnitzel Wiener Art", darf es auch mit Schweine- oder Putenfleisch gemacht sein. Also, Augen auf bei der Schnitzel-Bestellung.

Wie ein echtes Wiener Schnitzel gemacht wird und mit welchen Tipps und Tricks Sie ein Schnitzel panieren? Wir verraten es dir.

Schnitzel panieren - so geht's

1.

Bereiten Sie zum Schnitzel panieren drei Teller vor: einen mit Mehl, einen mit verquirlten Eiern und einen mit Semmelbröseln. Wenden Sie das Schnitzel nun zuerst in dem Mehl.

2.

Ziehen Sie das Schnitzel jetzt durch die verquirlten Eier.

3.

Im Anschluss wenden Sie das Schnitzel in den Semmelbröseln. Wer eine dickerer Panade mag, kann das Schnitzel auch noch einmal erneut erst in den verquirlten Eiern, dann in den Semmelbröseln wenden.

Tipp für das Schnitzel panieren:

Die Panierung schützt das flache Schnitzelfleisch davor, dass es beim Braten austrocknet. Gleichzeitig bietet die knusprige Umhüllung beim Genießen einen schönen Kontrast zum zarten Fleisch. Eine Panierung sollte keinesfalls zu dick werden, sonst wird sie teigig statt kross. Daher unbedingt beim Schnitzel panieren überschüssiges Mehl wieder abklopfen und die Bröselschicht nicht zu fest anpressen. Gleichzeitig muss das Fett zum Braten heiß sein, sonst saugt sich der Teigmantel mit Fett voll.

Wiener Schnitzel: Das klassische Rezept

Zutaten für 4 Personen

4 trockene Brötchen (ersatzweise 100 g Semmelbrösel) | 4 EL Mehl | Salz | frisch gemahlener weißer Pfeffer | 2 Eier | 2 EL | Sahne oder Milch | 4 dünne Kalbsschnitzel aus der Oberschale (je ca. 150 g) | 2 Bio-Zitronen zum Servieren | ca. 250 g Butter- oder Schweineschmalz zum Braten

Klassisches Wiener Schnitzel Rezept
Der Schnitzel-Klassiker schlechthin: Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel - die Zubereitung

1.

Von den Brötchen die Rinde abreiben. Dann die Brötchen zu feinen Bröseln zerkleinern – mit einer Haushaltsreibe oder im Blitzhacker. Auf einen großen Teller geben.

2.

Das Mehl auf einen zweiten Teller geben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Auf einem dritten (tiefen) Teller die Eier mit der Sahne oder der Milch mit einer Gabel verquirlen.

3.

Die Schnitzel trocken tupfen und einzeln in einem Gefrierbeutel oder zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie möglichst gleichmäßig flach klopfen, bis sie etwa 1/2 cm dick sind. Zuerst im gewürzten Mehl wenden, dann in den verquirlten Eiern und zuletzt in den Bröseln. Die Panade nur leicht andrücken.

4.

Jeweils etwa 1 cm hoch Schmalz in zwei Pfannen nicht zu stark erhitzen. Die Schnitzel darin von jeder Seite ca. 2 Min. goldbraun braten. Die Pfanne mehrmals rütteln, damit nichts am Pfannenboden ansetzt.

5.

Fertige Schnitzel aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier entfetten. Die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Schnitzel heiß mit den Zitronenscheiben anrichten.

Panierte Schnitzel-Varianten für jeden Geschmack

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Login