23 köstliche Gemüsekuchen-Rezepte

Viel leckeres Gemüse, knuspriger Boden, ein cremiger Guss – das können nur Rezeptideen für Gemüsekuchen sein. Hast du bisher noch nie ausprobiert? Dann wird es höchste Zeit. Mit unseren Rezepten für herzhafte Gemüsekuchen, -quiches und -tartes läuft dir garantiert bald das Wasser im Munde zusammen.

Ein Kuchen mit Gemüse klingt ungewöhnlich? Dazu musst du wissen, dass diese Kuchen natürlich nicht süß, sondern herzhaft sind und mit den verschiedensten, bunten Gemüsesorten belegt werden können, ganz nach deinem Geschmack. Beliebt sind etwa Brokkoli, Tomaten und Zucchini.

In unserer Rezeptsammlung findest du Rezeptideen für Kuchen, Quiches, Tartes und Wähen mit Gemüse. Dafür bereitest du zunächst einen Teig zu (meistens Mürbeteig, es funktioniert aber auch mit Hefeteig oder Quark-Öl-Teig), der mit Gemüse belegt wird. Darüber kommt ein Guss aus Eiern und Sahne, je nach Rezept auch Quark oder Schmand. Käsefans können das Ganze noch mit einer Schicht Käse toppen. Wir zeigen dir beispielhaft am Rezept für die bunte Gemüsequiche mit Appenzeller, wie du grundsätzlich bei der Zubereitung vorgehst.

Grundrezept für Gemüsekuchen und Co.

Für einen Mürbeteig benötigst du Mehl, ein Ei, Butter und Salz. Zuerst mischst du das Mehl mit etwas Salz und gibst die kalte Butter in Flöckchen dazu. Zerreibe alles zwischen den Händen zu feinen Bröseln. Nun kommen das Ei und einige EL Wasser dazu. Verknete alles zu einem glatten Teig, den du anschließend zu einer Kugel formst, in Frischhaltefolie wickelst und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lässt. Derweil kannst du die Spring- oder Tarteform einfetten. Dann rollst du den Teig auf wenig Mehl aus, legst ihn in die gefettete Springform und formst dabei einen Rand. Den Boden stichst du mehrmals mit einer Gabel ein. Je nach Rezept muss der Teig ca. 15 Minuten vorgebacken werden.

Währenddessen kannst du das Gemüse putzen und waschen bzw. schälen und zerkleinern. Du kannst es entweder in 2 EL Butter bissfest dünsten, danach salzen und pfeffern. Alternativ kannst du das Gemüse in Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Unser Tipp: Je nach Festigkeit sollten einige Gemüsesorten (z. B. Zwiebeln, Paprika, Kürbis) vor dem Backen in Butter angedünstet, andere (z. B. Brokkoli, Lauch, Spargel) in reichlich Salzwasser kurz blanchiert werden. Das Gemüse verteilst du dann auf dem Boden.

Für den Guss verquirlst du Eier und saure Sahne (oder je nach Rezept andere Zutaten) und würzt kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chili. Vielleicht möchtest du auch geriebenen Käse, z. B. Appenzeller, unterrühren. Der Guss wird über den Gemüsebelag gegossen und die Quiche dann im vorgeheizten Backofen bei 200 °C in ca. 45 Minuten goldgelb gebacken.

Weitere Varianten für herzhafte Kuchen mit Gemüse

Wie schon erwähnt, lassen sich bunte Gemüsekuchen mit fast allen Gemüsesorten zubereiten. Welches ist dein liebstes? Wenn dein Herz für Rote Bete schlägt, solltest du unbedingt die Rote Gemüsetarte mit Speck nachmachen. Eine leckere Kombi ergeben auch Kartoffeln und Äpfel. Mit dem Gemüsekuchen mit Apfel hast du 3 in 1: Gemüsekuchen, Kartoffelauflauf und Apfelkuchen. Klingt ungewöhnlich, ist aber eine Spezialität aus dem schweizerischen Wallis!

Bist du Fan von Ziegenkäse? Dann macht dich sicher das Rezept für eine Gemüsewähe mit Ziegenfrischkäse, Brokkoli und Tomaten glücklich. Und wenn du jetzt denkst, es gibt nur vegetarische Rezepte, können wir widersprechen. Wie wäre es mit einem Gemüse-Hackfleisch-Kuchen? Der macht satt und außerdem Groß und Klein glücklich. Auf einen Hefeteig kommt eine Mischung aus Hack und Möhren, Sellerie und Lauch. Fischfreunde sollten wiederum auf jeden Fall den Gemüsekuchen mit Quark- und Lachsfüllung versuchen. Der ist so saftig und leicht, dass man gerne noch ein Stück nimmt.

Extra-Tipp für Eilige: Unser Gemüsekuchen mit Cashewkernen wird mit Blätterteig aus dem Kühlregal und gemischtem TK-Gemüse gebacken. Das spart Zeit, schmeckt aber genauso gut. 

Was passt dazu?

Je nach Personenanzahl kann so ein Gemüsekuchen eine vollständige Mahlzeit darstellen, vor allem, wenn noch Fleisch oder Fisch mitgebacken werden. Ansonsten kannst du die Gemüsequiches und -tartes aber auch als Beilage zu Fleisch zubereiten. Sehr lecker und vor allem gesund wird es, wenn du einen schönen Salat dazu servierst. Die volle Ladung Gemüse und Vitamine sozusagen. 

Übrigens: Gemüsekuchen schmecken auch kalt gut, du kannst sie prima in Stücke schneiden und mit zu einem Picknick nehmen.

Login