Homepage Rezepte Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen

Zutaten

Rezept Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen

Aprikosen und Rosmarin, das ist eine Kombination, die zunächst an Süden und Mittelmeer erinnert – aber auch wunderbar in den Advent passt.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
45 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 65 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 65 Stück

Zubereitung

  1. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Die Schale fein 
abreiben, den Saft auspressen. Die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Zitronensaft vermengen. 
Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln 
abzupfen und fein hacken, es sollten ca. 2 TL sein.
  2. Die Butter mit Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Die Eier mit der Zitronenschale unterrühren und Mehl, Grieß und Back­pulver zügig untermengen. Die Aprikosenwürfel abtropfen lassen und mit dem Rosmarin unter den Teig ziehen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig mit einem kleinen Eisportionierer oder mit zwei Teelöffeln portionsweise in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. 
Zwischen den Teighäufchen etwas Platz frei lassen, damit sie beim Backen nicht zusammenkleben.
  4. Die Plätzchen im Ofen (Mitte) pro Blech ca. 12 Min. backen. 
Aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech erkalten lassen. 
Die Konfitüre in einem Topf erhitzen und auf die Plätzchen streichen. Wer möchte, kann dann die Plätzchen noch mit je 1 Rosmarinnadel oder -sträußchen dekorieren.

Hier findest du weitere leckere Rezepte mit Aprikosen oder Rosmarin

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Login