Homepage Rezepte Ricotta-Polenta-Baci

Zutaten

160 g Zucker
250 g Ricotta
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
Pralinenförmchen aus Alu oder Papier
1 EL neutrales Öl

Rezept Ricotta-Polenta-Baci

Polentagrieß gibt den »Küsschen« einen leicht kernigen und dabei feinen Biss. Vanille, Zitrone, Schokolade und Pistazien runden das Geschmackserlebnis ab

Rezeptinfos

60 bis 90 min
55 kcal
leicht

Für ca. 70 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 70 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein ab­reiben. Die Butter mit Vanillemark, Zitronenschale und Zucker cremig rühren. Den Ricotta mit den Eiern nach und nach unterschlagen. Mehl, Polenta-Grieß und Backpulver unterrühren.
  2. Die Förmchen auf Backbleche verteilen und jedes mit ca. 1 TL Teigmasse füllen. In den Ofen (Mitte) schieben und in ca. 15 Min. goldgelb backen. Die Baci aus dem Ofen nehmen und zum Ab­kühlen auf ein Kuchengitter setzen.
  3. Für den Guss die Pistazien mittelgrob hacken. Die Schokolade zerkleinern und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Das Öl unter die Schokolade rühren und die Baci auf der Oberseite mit der flüssigen Schokolade bestreichen. Sofort mit den Pistazien bestreuen und den Guss trocknen lassen.

Wenn Sie eine Mini-Silikonform (10 ml Inhalt pro Mulde) haben, können Sie die Baci auch darin portionsweise backen. Dann die Küsschen in der Form 5 Min. abkühlen lassen, herauslösen, mit den Oberseiten in die flüssige Schokolade tauchen und dekorieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

sooooo lecker

und wirklich schnell gemacht sind diese herrlichen kleinen Küsschen.

Da ich keinen Ricotta zu Hause hatte gab es bei mir Mascarpone-Polenta-Küsschen.

 

seltene aber sonnige Grüße Tupfen

Anzeige
Anzeige
Login