Homepage Rezepte Fico d'India - extra scharf - Kaktusfeigenchutney -

Zutaten

500 gramm frische Kaktusfeigen
120 gramm rote Zwiebeln a. Tropea
2 St Perperoni
1 st Zweig frischer Fenchel
1 st Zweig Rosmarin
180 gramm Zucker
100 ml weißer Balsamico o. Weissweinessig
20 ml feinstes, kaltgepresstes Olivenöl

Rezept Fico d'India - extra scharf - Kaktusfeigenchutney -

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 500 gramm frische Kaktusfeigen
  • 120 gramm rote Zwiebeln a. Tropea
  • 2 St Perperoni
  • 1 st Zweig frischer Fenchel
  • 1 st Zweig Rosmarin
  • 180 gramm Zucker
  • 100 ml weißer Balsamico o. Weissweinessig
  • 20 ml feinstes, kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung

  1. Die schwierig zu erntenten Kaktusfeigen schälen bzw. bürsten um die kleinen Haarstacheln zu entfernen. Sehr schwierig, am besten mit Handschuhen arbeiten. Es gibt allerdings auf Kaktusfeigen im Handel, die schon vorbereitet sind. Die Feigen in grobe Stücke schneiden, die Zwiebeln hacken.
  2. Nun geben wir den Zucker in einen Topf u. lassen ihn ganz leich karamelisieren. Dann fügen wir die Zwiebeln, Peperoni, Fenchel, Rosmarin hinzu und lassen es auf kleiner Flamme köcheln. Nach ca. 3 Min (Gasherd) geben wir die vorbereiteten Kaktusfeigen hinzu. Verrühren die Masse und lassen auf kleiner Flamme leicht köchelnd sich alles miteinander verbinden. Das Olivenöl hinzufügen.
  3. Die Feigen sollten noch in kleinen Stücken erhalten bleiben. Final löschen wir die Masse mit dem Balsamico /Weissweinessig ab und lassen das Chutney nochmals aufkochen. Dann füllen wir die Masse in heiß ausgepülte Twistgläser.Die Offenbarung zum Grillfleisch. Aber auch zu Käse, Fisch, als Basis für raffinierte Soßen....

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Tolles Rezept!

Ich hätte nun nicht gewusst, was ich mit den schönen Kaktusfeigen anstellen kann. Hier wird gezeigt, wie man die Feigen schälen kann. Zum Glück sind die feinen Häarchen ja schon runter, wenn sie in den Verkauf gelangen. Die roten Winterfrüchte sehen toll aus. Ich halte die Augen offen!!!

Die Ausbeute von 4 Kaktusfeigen...

ist ein halbes Dessert-Schälchen. Die Kerne können mitgegessen werden? Mir war das nichts. Ich habe nur das äußere Fruchtfleisch gewürfelt und das Innere durch ein Sieb passiert. Ein paar Rote-Bete-Chips sind toll für die Farbe. ... die leider nicht so gut auf dem Foto rüber kommt.

Kaktusfeigen

Die Kerne der in Süditalien geernteten Feigen, waren klein , beim Rohessen kaum spürpar. Sie sollen den Darm "schmiergeln" und verdauunsfördernd wirken. Rote-Bete-Chips ich kann mir nicht vorstellen. Die  wahre Offenbarung erhälst Du nur über gute Früchte. Wo die in Deutschland zu beziehen sind , weiß ich ehrlich gesagt nicht. In München bekommt man sie bei den "Italienern", wenn man danach fragt. Nochmal vielen Dank für Dein Interesse.

Anzeige
Anzeige
Login