Rezept Klassische Zimtsterne

Die klassischen Zimtsterne sind außen knusprig, aber innen noch weich und saftig.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 60 STÜCK
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Glutenfrei Backen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 90 kcal

Zutaten

150 g
Puderzucker
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
100 g
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 140° (Umluft 120°) vorheizen. Für den Teig die Eiweiße mit dem Puderzucker zu steifem Schnee schlagen. Die Zitronenschale, Zimt, 1 Prise Salz und 250 g Mandeln unterheben, ca. 1 Std. kalt stellen.

  2. 2.

    Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie (die untere Folie mit den restlichen Mandeln bestreuen) auf einer Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen. Aus der Teigplatte ca. 60 Sterne ausstechen und mit einer Palette (Vorsicht, der Teig ist sehr weich!) auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche setzen. Den Plätzchenausstecher jedes Mal in Puderzucker tauchen.

  3. 3.

    Für die Glasur das Eiweiß mit 1 Prise Salz und Puderzucker zu steifem Schnee schlagen und die Sterne damit bestreichen.

  4. 4.

    Zimtsterne nacheinander im vorgeheizten Backofen (Mitte) je ca. 20 Min. backen. Dabei ein leeres Blech eine Schiene darüber einschieben, damit die Plätzchen hell bleiben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | MacaronsFlorentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

Arancia
Übernachtung im Kühlschrank
Zimtsterne  

Ich habe dem Teig eine ganze Nacht im Kühlschrank gegönnt. So ließ er sich am nächsten Morgen sehr gut auf der Mandelschicht ausrollen und -stechen. Auf die Idee, ein Blech über die Sterne zu schieben hätte ich ja schon mal früher kommen können...... So habe ich in diesem Jahr endlich auch einmal helle Sternchen hinbekommen :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login