Homepage Rezepte Matcha-Beerentatzen

Rezept Matcha-Beerentatzen

Farbe von grünem Matcha-Teepulver, feiner Geschmack von Mandeln, getoppt mit leicht säuerlicher Beerenglasur – ein richtiger Hingucker!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

Für ca. 40 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 40 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190° vorheizen. Die Butter zerlassen und abkühlen lassen. Die Silikonformen mit etwas flüssiger Butter auspinseln. Mandeln mit 100 g Puderzucker, Mehl, 1 Prise Salz, Teepulver und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Eiweiße und die abgekühlte Butter unterrühren.
  2. Die Silikonform auf das Backofenrost stellen. In jede Mulde 1 TL Teigmasse füllen. Im Backofen (Mitte) 10 – 12 Min. backen, dann die Form mit dem Backofenrost aus dem Ofen nehmen. Die Bärentatzen in der Form ca. 5 Min. abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Förmchen lösen und auf ein Kuchengitter setzen.
  3. Für den Guss den Litschi-Saft in einem Topf erhitzen und auf ca. 3 EL reduzieren. Die gefriergetrockneten Beeren in einer Kaffeemühle oder Blitzhacker fein pulverisieren. Den restlichen Puderzucker mit dem Litschi-Saft verrühren und auf die Bären­tatzen pinseln. Mit Beerenpulver bestreuen.

Wenn Sie keine Silikonform für Madeleines haben, können Sie auch Pralinenförmchen aus Papier oder Metall mit dem Teig füllen, wie beschrieben backen und dekorieren. Im Handel sind auch Formen aus Metall erhältlich, diese sollten gebuttert und mit Mehl bestäubt werden, damit sich die fertigen Plätzchen gut herauslösen lassen.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Iced Matcha-Latte

Unsere besten Matcha-Rezepte

omas-marmorkuchen-1

Omas Kuchen- & Torten-Klassiker