Unsere 24 besten Rezepte für Nudelsalat ohne Mayo

Ob Sommerfest, Grillparty, Geburtstag oder Silvester-Buffet: Nudelsalat ist ein gern gesehener Gast und beliebt bei Groß und Klein. Vor allem ist er bekannt für seine schwere Mayonnaise. Dass es aber auch anders geht, zeigen unsere Rezepte aus aller Welt.

Wie heißt es so schön: Wer Nudelsalat sagt, muss auch Mayonnaise sagen? Damit ist jetzt Schluss. Zugegeben, auch wir können einem klassischen Nudelsalat-Rezept mit Mayo kaum widerstehen. Doch ab und zu, gerade im Sommer bei heißen Temperaturen, darf es doch auch mal etwas leichter sein, oder?

Wie viele Kalorien hat Mayonnaise?

Denn leicht an Kalorien ist Mayo nun leider wirklich nicht. Je nachdem, ob du zu einer Sorte mit 50 oder 80 % Fett greifst, liefern 100 g der Mayo 490 bzw. sogar 727 kcal*!

Es lohnt sich also wirklich, sich auf die Suche nach leichteren Rezepten ohne Mayo zu machen. Bist du dabei?

Grundprinzip Nudelsalat

Das Grundrezept für Nudelsalat ist ganz einfach: Für die Nudeln in einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe bissfest kochen, dann in ein Sieb abgießen, wenn möglich eiskalt abschrecken und abkühlen lassen. So verhinderst du, dass sie später zusammen kleben. Die weiteren Zutaten des Rezepts klein schneiden und ggf. braten oder kochen. Das gewünschte Dressing zubereiten. Die Nudeln mit allen anderen Zutaten in einer möglichst großen Schüssel mischen und kühl stellen.

Durch was kann ich Mayo ersetzen?

In unserer Rezeptsammlung haben wir dir raffinierte Rezepte für Nudel- und Tortellinisalate ohne Mayo zusammengestellt. Statt der Mayonnaise kommen hier zum Beispiel fettarmer Joghurt oder Schmand zum Einsatz. Oder du bereitest deinen Salat mit einem Dressing aus Öl und Senf oder auch Pesto zu. Auf dich warten tolle Rezepte. Bist du gespannt?

Nudelsalate ohne Mayo - Varianten

Bunter Nudelsalat ohne Mayonnaise 

In einen klassischen bunten Nudelsalat gehören neben den Nudeln verschiedene Gemüse, z. B. Erbsen, Mais, Möhren, Tomaten oder Paprika, und – wir haben es geahnt – Mayonnaise! Dass es auch ohne schmeckt, beweist unser Rezept für Bunten Nudelsalat mit Schinken. Hier geben Tomaten, Möhren, rote Zwiebeln und Schinken den (Farb-)Ton an. Das Dressing zaubern wir aus Balsamico, Brühe, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Feigensenf.  Eine genial leckere Kombination. Richtig bunt wird es auch bei unserem Nudelsalat mit Lachs: Du benötigst Nudeln deiner Wahl, TK-Erbsen, Kirschtomaten, Rucola, Räucherlachs und eine große Salatschüssel. Das Dressing bereitest du hier aus frisch zerlassener Butter, Knoblauch, Weißwein und Essig zu. Klingt gut, oder?

Leckere Ideen für mediterranen Nudelsalat

Fans der italienischen Küche empfehlen wir auf jeden Fall unseren Nudelsalat ohne Mayo mit Tomaten und Rucola. In diesem Rezept bereitest du ein cremiges Dressing aus Balsamico-Essig, saurer Sahne und etwas Zucker zu. Fehlen nur noch Nudeln, Kirschtomaten, Frühlingszwiebeln und Rucola – fertig ist ein einfacher Nudelsalat, der sogar in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch steht. 

Oder können wir dich eher mit einem Salat auf griechische Art an den Tisch locken? Na dann Vorhang auf für unseren Griechischen Nudelsalat mit Feta, Oliven, Kirschtomaten und getrockneten Tomaten. Der kommt nicht nur ohne Mayo aus, sondern passt auch perfekt auf einen zuckerfreien Speiseplan. Das Dressing bereitest du hier einfach aus dem Öl der getrockneten Tomaten, Balsamico, Salz und Pfeffer zu. Mit diesem mediterranen Nudelsalat ohne Mayo träumst du gleich vom letzten Griechenlandurlaub, versprochen!

Tortellini-Salate ohne Mayo

Wer sagt eigentlich, dass immer nur Nudeln wie Fusilli, Penne & Co. im Nudelsalat landen müssen? Auch aus Tortellini, also gefüllter Pasta, kannst du richtig köstliche Tortellinisalate zaubern. Wie wäre es mit Auberginen, Zucchini und Gorgonzola? Gemeinsam mit getrockneten, vegetarischen Tortellini kannst du aus diesen Zutaten einen köstlichen Tortellini-Salat mit cremigem Dressing  – natürlich ohne Mayonnaise – zubereiten. 

Du kannst aber auch zu frischen Tortellini aus dem Kühlregal greifen. Wie du aus ihnen einen leckeren Tortellinisalat zubereitest, verraten wir dir im Rezept für Lauwarmen Tortellinisalat.

Rezepte für fruchtige Nudelsalate

Obst als Zutat im Nudelsalat? Oh ja, das musst du probieren. Vor allem Melonen und Nudeln ergeben zusammen raffinierte Salate. Richtig edel wird es mit unserem Rezept für Melonen-Nudelsalat mit Flusskrebsen. Dabei ist er ganz einfach zubereitet: Du verwendest küchenfertige Flusskrebse aus dem Kühlregal. Kochen oder braten ist nicht mehr nötig. Am Ende benötigst du weniger als eine halbe Stunde für die Zubereitung des außergewöhnlichen, fruchtigen Nudelsalats ohne Mayo.

Und auch in unserem Rezept für Nudel-Lauch-Salat hat sich Obst versteckt: Ihn bereitest du je nach Belieben mit frischen Mandarinen oder Kiwis zu. Klingt spannend, oder?

Rezepte für cremigen Nudelsalat ohne Mayonnaise

Du magst es cremig in der Salatschüssel und der Blick auf die Kalorien ist dir egal? Dann lass dir dieses Salat-Highlight nicht entgehen: Nudelsalat mit Zitronenmascarpone und Lachs! Perfekt für den schnellen Feierabendgenuss. Der Zitronenmascarpone ist schnell gerührt und schmeckt auch mit anderen Zutaten im Nudelsalat: Probier auch mal die Kombination mit z. B. gehäuteter Paprika und Minze, gebratenen Zucchiniwürfeln und Basilikum oder gegarten Rote-Bete-Würfeln, Kochschinken und Schnittlauch. Eine Idee besser als die andere.

Genial einfach und schnell landet auch unser Nizza-Nudelsalat auf dem Teller. Die wichtigsten Zutaten: Nudeln, Eier, Sardinenfilets und Crème fraîche. Richtig würzig wird's noch durch Kapern, Oliven, Zitronensaft und natürlich Salz und Pfeffer.

 

Und, konnten wir dir mit unseren Rezept-Vorschlägen schon Appetit auf mehr Tortellini-Salate und Nudelsalate ohne Mayo machen? Klick dich am besten gleich noch durch unsere Rezeptsammlung und entdecke weitere Favoriten. Dort warten auch noch mehr italienische und sogar asiatische Nudelsalate auf dich. Guten Appetit!

Wenn du doch nicht auf die weiße Sauce verzichten magst, solltest du mal versuchen, die Mayonnaise aus frischen Eiern und Öl selbst zu machen. So weißt du auch genau, was drin steckt. 

 

*Quelle: Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Login