Homepage Magazin Rezept Blog Resteküche – Teil 2

Resteküche – Teil 2

Beim Kochen ist etwas übrig geblieben? Kein Problem! Mit unseren Rezepten für die Resteküche zauberst du damit leckere neue Gerichte.

Restekueche Teil Zwei

Wenn nach dem Kochen noch ein paar Zutaten übrig sind, ist es Zeit für kreative Resteküche. Wie du übrig gebliebenes Fleisch ganz einfach in neue Gerichte verwandelst, habe ich in vier Rezepten für dich zusamengestellt. Schnell, einfach und mit unkomplizierten Zuaten.

Resteküche – Teil 2

1. Das ist übrig: Schnitzel

Resteküche-Schnitzel
Resteküche-Schnitzel

Daraus zauberst du ein Sandwich mit Schnitzelstreifen. Für 1 Sandwich 1 EL Rosinen mit 1 kleinen Glas Rotwein in eienr Pfanne bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen. Inzwischen 1 kleine Zwiebel schälen, fein hacken, dazugeben und alles einkochen. Dann salzen und pfeffern. 1/2 oder mehr Schnitzel in feine Streifen schneiden und kurz mitgaren. 2 Scheiben Brot oder die Hälften von 1 Brötchen eventuell toasten. Brotscheiben und Brötchenhälften mit Rotweinzwiebeln und Schnitzelstreifen belegen. Brotscheiben oder Brötchenhälften zusammendrücken und halbieren.

2. Das ist übrig: Schweinefilet

Resteküche-Schweinefilet
Resteküche-Schweinefilet

Daraus zauberst du Reis im Salatblatt. Für 4 Vorspeisen 100 g Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung weich garen. 4 oder mehr Scheiben Schweinefilet in feine Streifen schneiden und 4 Minuten vor Ende der Garzeit auf den Reis legen und im Dampf erwärmen. Inzwischen von 1 kleinen Radicchio oder 2 Salatherzen 8 große Blätter ablösen, waschen, trocken tupfen und beiseitelegen. Den Rest fein hacken und mit 4 EL abgetropften Sauerkirschen unter das Reisfleisch rühren. Je 2 Salatblätter ineinanderlegen, mit der Reismischung füllen.

3. Das ist übrig: Hähnchenbrust oder Brathähnchen

Daraus zauberst du Geflügeltaschen. Für 4 Vorspeisen 4 Platten TK-Blätterteig an den Rändern mit Wasser bestreichen. 1/2 Hähnchenbrustfilet oder 1 Stück Brathühnchen grob klein schneiden. Zusammen mit 100g TK-Erbsen, 4 EL Schmand oder 3 EL Frischkäse und 1 EL gehacktem Estragon und Salz fein pürieren. Mit Pfeffer kräftig würzen. Die Masse in die Mitte der Teigplatten setzen, den Teig zu eienr Tasche übereinanderklappen, fest andrücken. Im vorgeheizten Backofen (Mitte) bei 190° in 15 Minuten goldbraun und knusprig backen.

4. Das ist übrig: Putenschnitzel

Resteküche-Putenschnitzel
Resteküche-Putenschnitzel

Daraus zauberst du Staudenselleriesalat mit Putenstreifen. Für 4 Vorspeisen 1/2 oder mehr Putenschnitzel in feine Streifen schneiden, in 2 EL Öl 2 Minuten erwärmen. 1 kleinen Staudensellerie von den harten äußeren Stangen befreien, innere Stangen putzen, waschen, fein hacken. Den Saft von 1 Zitrone auspressen. 1 Apfel waschen, vierteln und entkernen, dann fein hacken, mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln und mit dem Sellerie mischen. Übrigen Zitronensaft beträufeln und mit dem Sellerie mischen. Übrigen Zitronensaft mit 4 EL Schmand, Salz und Pfeffer verrühren und unter die Apfel-Sellerie-Mischung rühren. Den Salat mit Putenstreifen und 3 EL gehackten Nüssen (z.B. Walnüssen bestreut servieren.

Anzeige
Anzeige
Login