Resteverwertung: Gekochter Reis

Am Ende der Mahlzeit noch zu viel Reis übrig? Hier findest du jede Menge Tipps und Inspiration für leckere Resteverwertung mit gekochtem Reis.

Wie lässt sich gekochter Reis vom Vortag lecker und einfach verwerten? Wie bewahrt man ihn am besten auf und was ist beim Aufwärmen zu beachten? Wir haben die Antworten für dich!

Gekochten Reis richtig aufbewahren

Reis hält sich nicht mehr so lange, nachdem er gekocht wurde. Das hat mir der Stärke zu tun, die in Reis enthalten ist. Sie macht ihn anfällig für Bakterien. Insbesondere feuchter Reis ist anfällig für Schimmelsporen. Deshalb solltest du gekochten Reis innerhalb des nächsten Tages verbrauchen und in der Zwischenzeit in einem luftdicht verschlossenen Behältnis im Kühlschrank aufbewahren.

Alternativ zum Kühlschrank kannst du gekochten und abgekühlten Reis auch einfrieren (z. B. portioniert in Gefrierbeuteln). Je nach Reissorte kann die Konsistenz nach dem zweiten Aufwärmen variieren. Tipp: Reis beim ersten Mal bissfest und nicht zu weich kochen, so erhält er beim Aufwärmen am nächsten Tag die gewünschte Konsistenz. 

Gekochten Reis richtig aufwärmen - so geht Resteverwertung

Beim zweiten Aufwärmen solltest du deinen Reis bei ca. 70-100 Grad für mindestens 2-4 Minuten erhitzen und unmittelbar danach essen. Und so geht's:

 

In der Pfanne

Reis mit etwas Öl oder Butter über 70 Grad erhitzen und je nach Belieben knusprig braten.

Im Wasserbad

Reis in Gefrierbeutel füllen, in sprudelnd kochendes Wasser legen, eine Prise Salz hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten garen.
Dämpfen Reis in ein Sieb gießen, über einen Topf mit kochendem Wasser hängen und dämpfen.
In der Mikrowelle Reis in einem mikrowellenfesten Gefäß ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe erhitzen.

Tipp: Du hast deinen Reis eingefroren? Achte darauf, ihn nicht bei Zimmertemperatur auftauen zu lassen, sondern direkt in einer Pfanne o.ä. zu braten, um Sporenbildung zu vermeiden.

Resteverwertung: Typische Gerichte mit gekochtem Reis

Ähnlich wie Nudeln oder Kartoffeln lässt sich Reis für viele unterschiedliche Gerichte verwenden. Egal ob mit Gemüse, Fisch, Hülsenfrüchten oder Fleisch kombiniert - Reis weiß immer zu überzeugen. Für die Resteverwertung eignen sich insbesondere einfache Gerichte aus Pfanne oder Wok, aber auch Suppen, Bowls und Salate: