40 Rezeptideen für Zucchinisalate

Du hast Zucchini bisher nur angebraten oder vom Grill gegessen? Da sind dir unsere köstlichen Zucchinisalate wohl bis jetzt entgangen. Bitte hier entlang für die leckersten Rezepte.

Zucchini sind ein tolles Sommergemüse. Ob grün oder gelb, durch ihren zurückhaltenden Eigengeschmack können sie vielfältig eingesetzt werden: im Ratatouille, auf dem Grill, gefüllt oder gedünstet. Aber auch in Salaten macht sich der Alleskönner hervorragend. Dabei hast du die Wahl, ob du die Zucchini roh verarbeitest oder vorher garst und danach in den Salat gibst. Praktischer Nebeneffekt: Zucchini alleine sind sehr kalorienarm, also kannst du das leckere Gemüse auch bei einer Diät reichlich genießen. Wir haben für jeden Geschmack passende Rezepte herausgesucht.

Welche Zucchini eignen sich für Salate?

Es gilt: je kleiner, desto feinwürziger. Große und schwere Zucchini eignen sich zwar gut zum Füllen (nicht zu vergessen, sie gehören ja zur Familie der Kürbisse), aber für Salate bevorzugen wir die etwa 15 cm langen und rund 100 g schweren Exemplare. Beim Einkauf solltest du darauf achten, dass du einen festen Zucchino mit makelloser Haut und frischem Stielansatz bekommst. Du erhältst Importware zwar das ganze Jahr über, besser sind aber regionale und saisonale Zucchini. Deutsche Freilandzucchini werden ab Mitte Juni bis Oktober geerntet. 

Salatrezepte mit Zucchini als Hauptzutat

Beginnen wir mit den Salatvarianten mit rohen Zucchini: Hier sparst du Zeit, denn du musst nur das Gemüse schnippeln, ein Dressing mischen, alles würzen und fertig. Für den sommerlichen, rohen Zucchinisalat musst du die Zucchini zunächst waschen, dann in dünne Scheiben und danach in feine Streifen schneiden. Diese Zucchinistreifen mischst du in einer Schüssel mit 1 TL Salz und lässt sie stehen, bis sich Saft bildet. Derweil bereitest du ein frisches Dressing aus gehacktem Basilikum und Minze, Zitronensaft und Olivenöl zu. Salz und Pfeffer dürfen natürlich auch nicht fehlen. Jetzt wäschst du einige Salatblätter (z. B. Romana oder Rucola) und verteilst sie auf den Tellern. Lass die Zucchinistreifen abtropfen und mische sie mit dem Dressing. Richte alles auf den Salatblättern an und bestreue es nach Belieben noch mit angerösteten Pinienkernen und Parmesan. Einfach, aber köstlich und erfrischend.

Noch einfacher gelingt der Chinesische Zucchinisalat: Hierfür marinierst du grüne und gelbe Zucchinischeiben mit Obstessig, Sojasauce, Salz und Zucker. Kleiner Wermutstropfen: Danach muss das Gericht 2 Stunden im Kühlschrank ziehen. Aber dann schmeckt es umso aromatischer.

Hingegen gibt es auch Rezepte, für die du die Zucchini vorher anbrätst oder blanchierst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zucchinisalat mit Schinken? Hier wird das Gemüse zuerst in Stifte gehobelt und für 3 Minuten in einer Pfanne mit Öl angebraten. Weitere Zutaten sind Schinken (oder Putenbrustaufschnitt), Kürbiskerne und Basilikum. Serviert wird der Salat lauwarm, die Zubereitung gelingt in weniger als 30 Minuten. Er ist also ein perfektes schnelles Abendessen. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, kannst du für ein Buffet auch einen gegrillten Zucchinisalat vorbereiten: Hier werden Zucchinischeiben in der Grillpfanne gebraten und mit Zitronensaft und Knoblauchöl beträufelt. Hinzu kommen frische und getrocknete Tomaten und Pinienkerne. Eine köstliche Alternative zu den üblichen Blattsalaten.

Rezepte für Zucchinisalate in Kombination

Du glaubst, die Salate mit Zucchini als Hauptzutat werden dich nicht satt machen? Dann haben wir noch mehr Ideen für dich, welche Zutaten du gut kombinieren kannst. Nudeln gehen zum Beispiel immer und machen satt. Deshalb kombinieren wir für den Spaghetti-Zucchini-Salat mit Cashew-Sprinkle unsere Lieblingspasta mit Zucchini, Oliven, Pflücksalat und einer würzigen Sauce. Getoppt wird das Ganze mit Cashewkernen und Röstzwiebeln.

Oder hast du Lust auf Geflügel? Dann ist der Hähnchenbrustsalat mit Zucchini, Ananas und Reis bestimmt das Richtige für dich. Diesen Salat kannst du übrigens auch prima in einer Dose oder einem Glas mit zur Arbeit nehmen und in der Mittagspause genießen. Wetten, dass die Kollegen ganz neidisch gucken werden? Auch mit anderen Gemüsesorten verstehen sich Zucchini bestens. Deshalb findest du in unserer Galerie noch viel mehr Vorschläge für Salatvariationen: vom Bohnen-Zucchini-Salat über Kombinationen mit Paprika bis zum Zucchinisalat mit Tomaten und Möhren. Such dir dein Lieblingsgemüse aus. 

Zucchinisalate passen super als Beilage zu Fleisch und Fisch. Gerade im Sommer kannst du sie zum Grillabend statt der üblichen Nudel- oder grünen Salate mitbringen. Auch unser Rezept für Kokoshähnchen mit Zucchettisalat wäre ohne die Salatbeilage nur halb so raffiniert. Und leichte Salate lassen sich mit einer Zucchini-Einlage aufpeppen. Schau dir dafür mal unseren Sommersalat mit Zucchini-Piccata an: Der bringt sofort Urlaubsfeeling auf den Tisch. Guten Appetit!

Login