Homepage Rezepte Adventsbrezeln mit Hagelzucker

Zutaten

2 Eier
210 g Mehl
70 g Zucker
1 Eigelb
140 g kalte Butter
70 g Hagelzucker oder Vanillezucker
Ausstecher in Brezelform

Rezept Adventsbrezeln mit Hagelzucker

Wie Mürbteig besonders knusprig wird? Ganz einfach: Man rührt hart gekochtes Eigelb unter. Das ist ein alter Trick, den schon unsere Omas kannten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

Für ca. 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 30 Stück

Zubereitung

  1. Für den Teig in einem kleinen Topf Wasser aufkochen lassen, Eier hineingeben und in ca. 8 Min. hart kochen. Herausheben, kalt abschrecken und pellen. Die Eiweiße entfernen (anderweitig verwenden), die Eigelbe abgekühlt durch ein feines Sieb streichen.
  2. Das Mehl sieben, mit dem Zucker mischen und auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde drücken und gekochte Eigelbe und das rohe Eigelb hineingeben. Die kalte Butter in Flöckchen schneiden und rundherum auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten mit den Händen rasch zu einem feinen Mürbeteig verkneten. Teig zu einer Platte formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1-2 Std. kühl stellen.
  3. Den Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen. Backpapier für mehrere Backbleche bereitlegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 8-10 mm dünn ausrollen und Brezeln ausstechen (alternativ aus dem Teig Schnüre formen und zu Brezeln legen). Die Brezeln auf die Bleche setzen, für die Deko mit dem verquirlten Ei bestreichen und großzügig mit Zucker bestreuen. Im Ofen in ca. 10 Min. goldgelb backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Der Hagelzucker sorgt hier für die richtige Brezel-Optik - gehackte Pistazien sehen aber auch toll aus!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login