40 Rezepte für kohlenhydratfreies Essen

Satt werden, lecker essen und dabei auch noch abnehmen? Das geht mit unseren Rezepten mit sehr wenigen Kohlenhydraten.

Eine ausgewogene Ernährung ist für deine Gesundheit wichtig. Das heißt, dass alle Hauptnährstoffe – Kohlenhydrate, Proteine, Fette – in deinem Speiseplan vertreten sein sollten, damit dein Körper auch Energie hat und gesund bleibt. Reduziert man einen Nährstoff, so muss zum Ausgleich entsprechend mehr von den anderen aufgenommen werden. 

Kohlenhydrate sind nach Fett der wichtigste Energielieferant, vor allem für die Muskulatur und das Gehirn. Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen. Sie kommen in Süßigkeiten, in Obst und als Stärke in Kartoffeln, Nudeln, Reis und Brot vor. Übrigens darf man kohlenhydratarm nicht mit kalorienarm verwechseln. Du benötigst ja dennoch Energie für den Tag, die können dir Proteine und Fette ebenfalls liefern.

Warum kohlenhydratfreies Essen?

Eine kohlenhydratarme Ernährung eignet sich gut für Menschen, die abnehmen wollen. Wenn du hier und dort die Kohlenhydrate verringerst oder bei einer Mahlzeit ganz weglässt, fährt dein Blutzuckerspiegel nicht mehr Achterbahn und es folgt kein Heißhunger oder Mittagstief.

Bei einem Verzicht auf Kohlenhydrate kannst du dafür auf einen verstärkten Protein-Anteil der Lebensmittel setzen, z. B. mit Fleisch, Fisch, Eiern und viel Gemüse. Ein eiweißreiches Abendessen begünstigt die nächtliche Fettverbrennung, Kohlenhydrate hingegen blockieren sie. Mehr zum Thema Insulin-Trennkost, bei der Proteine und Kohlenhydrate nie zusammen gegessen werden dürfen, erfährst du auf unserer Seite zur "Schlank im Schlaf"-Diät.

Eine andere Herangehensweise ist die LCHF-Methode (Low Carb High Fat), bei der auf gesunde Fette und wenig Kohlenhydrate gesetzt wird. So wird man satt und kann abnehmen. Während Fett früher als der "Volksfeind Nr. 1" bezeichnet wurde, wissen wir heute, dass ein hoher Fettanteil sogar günstig sein kann. Wenn Kohlenhydrate reduziert werden, verbrennen insbesondere unsere Muskelzellen vermehrt Fett zur Energiegewinnung. Bei gleichzeitig erhöhter Fettzufuhr beginnt der Körper, sogenannte Ketone herzustellen. Diese werden von allen Zellen sehr schnell als Brennstoff verwendet. Ketone können deshalb Kohlenhydrate effektiv ersetzen. Mehr zu dem Thema Keto-Kur und ketogener Ernährung erfährst du hier.

Nun aber zu unseren Rezepten: Zugegeben, sie haben nicht 0 Kohlenhydrate, aber sehr, sehr wenige: Maximal 5 g pro Portion. Wenn man bedenkt, dass bis zu 29 g Kohlenhydrate pro Portion als Low Carb gilt, ist das wirklich fast nichts. Und dennoch sind unsere tollen Rezepte lecker und sättigend. Probier sie unbedingt mal aus! Weder auf Fleisch, Pizza noch Brot musst du verzichten: Du musst nur gute Alternativen aus kohlenhydratarmen Lebensmitteln finden wie z. B. Blumenkohlpizza, herzhaftes Mandelbrot oder Low Carb Eiweiß-Brot oder als Süßigkeit für zwischendurch Schoko-Kokos-Kugeln. Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige
Login