Homepage Rezepte Selbstgemacht und eingeweckt: Brühe und Gerichte für Zwei

Zutaten

500 g Hohe Rippe oder anderes Suppenfleisch

Suppengemüse:

1 Zwiebel
2 Karotten
1 kleines Stück Sellerieknolle
5 Pfefferkörner
Salz und Pfeffer
1 l Wasser
1 Dampfdrucktopf

Rezept Selbstgemacht und eingeweckt: Brühe und Gerichte für Zwei

Brühe auf Vorrat, Geschenke aus der Küche und z. B. Reste für 2 Personen schnell eingeweckt.

Rezeptinfos

mittel
Portionsgröße

6 Gläser

Zutaten

Portionsgröße: 6 Gläser
  • 500 g Hohe Rippe oder anderes Suppenfleisch

Suppengemüse:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Petersilienwurzel
  • 2 Karotten
  • 1 kleines Stück Sellerieknolle
  • 5 Pfefferkörner
  • Salz und Pfeffer
  • 1 l Wasser
  • 1 Dampfdrucktopf

Zubereitung

  1. Aus den oben genannten Zutaten eine Brühe kochen. Ich nutze den Dampfdrucktopf und gebe zuerst das Wasser in den Topf, das Fleisch hinein und das Gemüse kleingewürfelt dazu. Etwas Salz und Pfeffer dazu und den Deckel aufsetzen und einrasten. Die Hitzequelle wieder auf volle Leistung stellen und warten bis das Druckventil Stufe II erreicht hat. Die Hitze reduzieren, so dass mindestens 15 Minuten die Stufe bleibt. Dann ausstellen und abkühlen lassen.
  2. Wenn der Topf abgekühlt ist und der Druck nachgelassen hat den Deckel öffnen. Die Brühe und das mundgerecht zugeschnittene Fleisch (ohne Fett und Knochen/Knorpel) in Twist-Off-Gläser füllen.
  3. Die Gläser gut verschließen und in einen Locheinsatz stellen. Den Locheinsatz in den zwischenzeitlich gereinigten Dampfdrucktopf geben. Etwa 250 ml Wasser zufügen und den Deckel wieder fest verschließen. Die Hitzequelle wieder auf volle Leistung stellen und warten bis das Druckventil Stufe II erreicht hat. Die Hitze reduzieren, so dass ( alte Zeit: mindestens 8 Minuten) 5 Minuten die Stufe bleibt. Dann ausstellen und abkühlen lassen.
  4. Anmerkung: Die Twist-Off-Deckel wölben sich (noch heiß) nach außen. Während des Abkühlens springen sie mit einem leisen Knall nach innen. Ein Zeichen für gut Verschlossen. Nun die Gläser reinigen und mit Etiketten versehen im Abstellraum oder Vorratskeller lagern. Ich habe einige Gläser im Keller, die ich probeweise einige Jahre gelagert habe. Sie sind immer noch einwandfrei.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Verkürzung der Einweckzeit

Die Einweckzeit kann womöglich nach neueren Erkenntnissen auf 5 Minuten verkürzt werden. Nach Überprüfung werde ich die Zeiten entsprechend korrigieren.

fantastisch

finde ich das, liebe nika, was Du da machst. Ich vermute jetzt mal, diese eingemachten Köstlichkeiten dienen vor allem dazu, damit Deine Töchter in der Fremde nicht verhungern, oder sehe ich das falsch? 

Richtig geraten

so kommen die beiden auch mal in den Genuß von Mama's Essen und ich habe immer ein kleines Mitbringsel oder manchmal kommt es auch vor, dass mein Vorrat sich verflüchtigt..... Aber die beiden leben als Single und da ist der Aufwand bei voller Berufstätigkeit sooo ein wenig geringer. Ausserdem dient mir solch Glas mit Brühe und Fleisch ganz schnell als Suppengrundlage: ein paar Kartoffeln, ein paar Möhrchen dazu und schon ist ein schnelles Süppchen fertig.

Vielen Dank, liebe nika!

Brühe koche ich wie manch anderes auch immer auf Vorrat im großen Topf, wenn auch etwas anders: bei 80 °C über mehrere Stunden. Bisher hatte ich lieber eingefroren, da mir hin und wieder ein Glas schlecht geworden war. Insbesondere bei Apfelmus. Jetzt mach ich es mal so wie hier beschrieben. Das wäre eine große Erleichterung für meine TK, und die langsam flügge werdenden Kinder würden sich freuen. Auch zum Camping ein kleiner Beitrag.

Du bist der Einkochmeister

 @nika, Haltbarmachen,,,,neue Info,,,bekam ich gestern direkt vom Hersteller/Sillit/Schnellkochtopf. fertig gekochtes Gericht, mit und ohne Fleisch, Z.B. Eintopf, Kartoffelgemüse, selbst bereits geöffnetes /Glas Fond. Können wieder eingekocht werden. Im Schnellkochtopf, Stufe 2, 5 Min. Das spart Platz im TK, ist griffbereit wie eine Konserve. Ich habe heute den Test gemacht. Einfrieren ist easy , und braucht Platz im TK.

Kürzere Einkochzeit

Vielen Dank, liebe Toskanafan, dann spar ich mir fortan einige Zeit. Obwohl ich das einkochen mit den Aufräumarbeiten in der Küche so nebenbei mache. Ich werde das Rezept also jetzt positiv korrigieren können.

Einkochen

Ich finde das Rezept sehr interessant, ich koche selbst viele Sachen ein, nur an Produkte mit Fleisch habe ich noch nie eingekocht, da war ich etwas unsicher. Ich nutze allerdings einen normalen Einkochautomat. Ich überlege gerade, ob man aus sowas nicht auch eine Art Brühwürfel selbst herstellen könnte....

Etwas, was ich mir schon lange vorgenommen habe.

@nika, durch Gaston habe ich gelesen, dass Du Deine Technik noch weiter verfeinert hast. Knoblauch in Öl möchte ich einwecken, nachdem mein erster Versuch so kläglich gescheitert ist. Nun habe ich ein Rezept dafür für den Schnellkochtopf, mit dem beim Einkochen einfach höhere Temperaturen erzielt werden. Vielleicht muss ich einfach mal anfangen und beginne mit einer einfachen Brühe. Einfrieren ist super praktisch, blockiert aber wirklich alles. Portioniert in Gläsern komme ich damit auch viel besser zurecht. Nur den Schnellkochtopf habe ich dafür noch nie benutzt.

auch Brühe

Ich habe gestern auch Fleischbrühe auf Vorrat gekocht und zwar aus Beinscheibe, Tafelspitz und Suppenknochen, Lauch, Petersilienwurzel, Karotte, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Zwiebel mit Salz und Zucker abgeschmeckt. Das Ganze hat 3 Std. leise vor sich hin geköchelt. Das Fleisch gibt es am Montag mit Meerettichsoße und abends als Rindfleischsalat. Die Brühe habe ich in Dosen eingefroren. Das ist immer hilfreich für Suppen oder Soßen

Mein kleiner Supermarkt,,,,,

fast schon ein ganzes Fach, welches früher im TK-Fach, Platz gebraucht hätte, habe ich nun eingeweckt. Es ging nur 2x daneben, das lag jedoch an den Gläsern, sie waren von Bekannten, hier wurden wahrscheinlich die Deckel, mit Gewalt geöffnet. Das ist noch lange nicht alles,,,, Etwa Miesmuschelsuppe, Rotkohl usw, steht im KellerSelbst gekochter Gemüsefond, für Fondue

Mein kleiner Supermarkt,,,,,

Saucen, hier waren es Saucen, übrig von Schweinsbraten in Biersauce. Sie passte gestern perfekt zum Knöchli.

Gulaschsuppe,,,,

Der Rest vom Gulasch,gibt eine hezhafte Suppe. und eine halb gebrauchte Dose Tomaten.

Tipps, und Fonds,,,,

Die Tipps waren übrig vom Weihnachtsfondue, Fond ebenso,, ich hab sie in ganz kleine Gläschen, a`40 ml. gefüllt und eingeweckt.

Kartoffelgemüse

auch daraus liese sich noch eine Suppe machen.

Twist-Off-Gläser

nutzen und diese prüfen und säubern.

Vielen Dank

für die vielen schönen Fotos und Anregungen, was alles eingeweckt werden kann. Ich versuche mich heute mal an Quittenmus und Quittensaft, Tief "Christian" hat meine Quitten vom Baum geschüttelt. Er steht auf einem weichen Rasenstück, somit haben die Früchte keinen Schaden davongettragen. 

Kürbissüppchen,,,

TK-Fach ausgeräumt, und eingeweckt.  Eine feine Kürbissuppe, nur noch Glas öffnen und genießen.

Sauerkraut,,,

oft bleibt ein kleiner Rest übrig, gerade mal so viel für ein Marmeladenglas. Der weitere Rest kommt ins kleine 40ml,.,  Marmeladengläschen. Beides eingeweckt, „““mühsam ist das Eichhörnchen“““. Spätestens nach 2x neu kochen, ist soviel übrig, das ich die Gläser nur noch öffnen muss. Wie vieles anderes,,, kein weiterer Platz im TK, nötig.

Anzeige
Anzeige
Login