Rezept Cantucci

Die italienischen Klassiker werden hier mit getrockneten Kirschen und Schokotröpfchen abgewandelt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 35 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Lieblings-Weihnachtsplätzchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 60 kcal

Zutaten

2
Sternanis
130 g
1 Msp.

Zubereitung

  1. 1.

    Den Sternanis im Mörser fein zerstoßen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und 1 EL Schale fein abreiben.

  2. 2.

    Mehl mit Back- und Zimtpulver vermischen und auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Ei und Zucker in die Mulde geben, am Rand die Butter in Flöckchen und den Vanillezucker verteilen. Alle Zutaten gut durchhacken und rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Dann die Kirschen, Mandeln, Walnusskerne und Schokotropfen vermischen und unterkneten.

  3. 3.

    Den Backofen auf 180° vorheizen, das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu drei Rollen (à ca. 3 cm Ø) formen und auf das Blech legen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 20-25 Min. goldgelb backen. Herausnehmen und auf dem Blech etwas abkühlen lassen.

  4. 4.

    Dann die Rollen mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden, diese mit einer Schnittseite auf das Blech legen. Im Ofen (Mitte) bei 140° (Umluft 130°) weitere 20 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | MacaronsFlorentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

sehr lecker

Diese Cantuccini Variante ist sehr lecker, insbesondere durch Zitronenabrieb und Sternanis. Ein wahrer Aromen-Cantucci.Wann sollen diese beiden Zutaten zugemischt werden ?Warum auf 180 Grad vorwärmen und dann bei 160 Grad backen ?Dank+Gruß

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login