Rezept Peperonata-Oliven-Sauce

Die klassische, italienische Gemüsebeilage wird hier mit Oliven und Pinienkernen angereichert und ganz einfach in eine Pastasauce umgearbeitet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2-3 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Saucen & Dips
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 330 kcal

Zutaten

70 g
schwarze Oliven ohne Stein
3 EL
100 ml
Brühe (Instant)
100 g
stückige Tomaten (aus der Dose)
1 EL
Aceto balsamico
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
2 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Ofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Paprika waschen, abtrocknen, halbieren und putzen. Die Hälften mit der Haut nach oben in den heißen Ofen (oben) legen und 10-15 Min. backen, bis die Haut schwarz ist. Aus dem Ofen nehmen, abgedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen.

  2. 2.

    Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Sardellenfilets abtropfen lassen und zerdrücken. Pinienkerne in einer Pfanne trocken anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Sofort herausnehmen, da sie sonst stark nachbräunen. Paprika häuten und in 2-3 cm lange schmale Streifen schneiden. Oliven in Ringe schneiden.

  3. 3.

    Die Zwiebeln in einer Pfanne mit dem Olivenöl anschwitzen. Getrocknete Kräuter, Knoblauch und Sardellen dazugeben und kurz mitbraten. Die Paprikastreifen dazugeben und 3-4 Min. dünsten. Brühe, Tomatenwürfel, Essig, Oliven und Paprikapulver hinzufügen und 2-3 Min. kochen lassen. Honig und Pinienkerne unterrühren. Die Sauce salzen und pfeffern. Röhrennudeln wie Rigatoni passen gut dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login