Rezept Kalbsleber mit Püree aus schwarzen Bohnen

Line

Durch den Maisgrieß bekommt die Kalbsleber eine schöne krosse Oberfläche und bleibt innen zart. Statt der schwarzen Bohnen passt auch eine cremige Polenta dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Ein italienischer Sommer
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 645 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Bohnen in einen Topf geben und mit so viel Wasser auffüllen, dass sie drei Finger breit damit bedeckt sind. Die Knoblauchzehe waschen, andrücken und zusammen mit den Lorbeerblättern in den Topf geben, salzen. Die Bohnen zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze in ca. 20 Min. gar kochen, dabei falls nötig Wasser nachgießen, sodass sie immer mit Flüssigkeit bedeckt sind. Bohnen zwischendurch einmal probieren, sie sollten schön weich sein. Gegebenenfalls länger kochen.

  2. 2.

    In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne zerlassen, darin die Zwiebeln andünsten. Den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Mit dem Rotwein und Essig ablöschen und bei geringer Hitze ca. 20 Min. einkochen lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Rotweinzwiebeln mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Zwischendurch die Leberscheiben waschen, salzen und pfeffern. Den Grieß auf einen tiefen Teller geben und die Leberscheiben darin wenden, die Panade andrücken.

  4. 4.

    Die Bohnen in ein Sieb abgießen und im Mixer pürieren, dabei nach und nach das Olivenöl dazugießen. Das Bohnenpüree zurück in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

  1. 5.

    In einer großen Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen. Darin die Leberscheiben ca. 3 Min. braten, dabei einmal wenden. Auf Tellern mit den Rotweinzwiebeln und dem Bohnenpüree anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login