Wochenkochen mit Bärlauch

Mit den ersten Sonnenstrahlen taucht eine altbekannte Küchengöttin wieder auf. Und mit ihr das Rezept für frühlingsfrische Waffeln mit Star-Potential beim Osterbrunch.

Wochenkochen mit Bärlauch
19
Kommentare
Maike Damm

Liebe Wochenkocher, einige von Euch kennen mich noch, viele fragen sich jetzt aber sicher: "Maike? Wer ist die denn? Und überhaupt? Warum wochenkocht die hier mit uns?". Eine kleine Pause habe ich eingelegt, doch jetzt bin ich wieder dabei. Als Redaktionsmitglied der ersten Stunde und nach wie vor leidenschaftliche Küchengöttin freue mich sehr, wieder mit Euch kochen, essen und genießen zu dürfen! Zugegebenermaßen beschränkte sich mein Küchen-Repertoire in den vergangenen Monaten auf Gemüsesuppe (ein Brühwürfel diente als Grundlage), Kartoffelgratin (nach dem Blitzrezept meiner Großmutter) und Penne (wahlweise mit Thunfisch-Sahne-Sauce oder rotem Pesto). Aber jetzt geht's wieder richtig ran an die Töpfe! Und wenn ich so sehe, mit welchen kulinarischen Köstlichkeiten Euch meine Kolleginnen Bettina und Viola im vergangenen Jahr hier überrascht und verwöhnt haben, fällt mir die Rezeptauswahl schwer. So viele neue Rezeptideen - gepaart mit so wunderbare Zutaten, die jetzt wieder ihre Saison aufnehmen!

 

Bärlauch zum Beispiel. So frisch und hell grün sprießt er dieser Tage. In Töpfen wie in Gärten. Meine Mutter berichtet stolz von vier Zentimetern. Und das dort, wo sonst noch Schnee liegt um diese Jahreszeit! Also los: Schnipp, schnapp, Spitzen ab! Und was zaubern wir uns diese Woche daraus? Beim Blick in unser Bärlauch-Special wird mir ganz schwindelig angesichts der vielen tollen Gerichte. Ins Bärlauch-Schaumomelett mit Parmesan verliebe ich mich vom Fleck weg, aber mit einer ähnlichen Eierspeise hat Euch Bettina ja schon in der vergangenen Woche beglückt. Bliebe ein Rezept aus Bettinas Fünf für... Bärlauch, das sich wunderbar mit den Vorlieben meiner Kinder deckt:

 

Bärlauch-Waffeln

 

Liebe Wochenkocher, wie sieht es aus? Kann ich Euch mit frühlingsfrischen Waffeln locken? Lasst sie uns ausprobieren! Und wer weiß, vielleicht finden wir in ihnen ja wirklich das Highlight für unseren Osterbrunch. Der Zutatenliste nach zu urteilen, haben diese Waffeln Potential!

 

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte.

 

Zu den Kommentaren

 

52 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

Anzeige
Anzeige
nika
Bärlauch-Waffeln

Das Rezept hat mich auf dem ersten Blick überzeugt. Nun muss ich nur noch Bärlauch ernten und das Waffeleisen herauskramen und dann kann es schon losgehen.

Schön, liebe Maike, das Du wieder in der Küche werkelst und uns daran teilhaben lässt. Das Blumensträusschen lässt uns endgültig auf den Frühling hoffen, erst recht, weil Deine Blümchen Dich auch im nächsten Jahr erfreuen werden.

Kochmamsell
Wochenkochen

Ich 'aber gar kein Waffeleisen:-). Ich würde aber gerne mitmachen mit dem Bärlauch-Schaum-Omelette. Ist das gestattet. @Maike: Schön, dass du wieder da bist.

Aphrodite
Teig lässt sich nicht in der Pfanne backen?
Wochenkochen mit Bärlauch  

@Kochmamsell, kleine Küchlein lassen sich bestimmt auch in einer Pfanne ausbacken. Mein Problem ist eher: Was gibt es dazu?

Ich werde kleine Hörnchen backen. Hatte mir extra dazu ein Eisen gekauft, das auf jeder Herdplatte betrieben werden kann. 

Tja, und dann hätte ich doch gerne mal gewusst, womit Rinquinquin die Crêpe-Röllchen gefüllt hat. Nicht mit Frischkäse?

@Maike, das ist schön, dass Du wieder zurück bist.

Kochmamsell
@Aphrodite

Auf die Idee bin ich nicht gekommen, aber trotzdem werde ich das Bärlauch-Omelette machen, ist kein Mehl und keine Haferflocken dran und für mich besser.

JulietteG
Erst einmal...

ein herzliches Willkommen zurück bei den Küchengöttern, liebe Maike! Entsprechend scheint es Dir und Deinen beiden Töchtern (wenn ich es richtig in Erinnerung habe oder beim zweiten Kind überhaupt mal veröffentlicht wurde) ja sehr gut zu gehen! :) Das freut mich...

 

Als ich Bärlauch-Wochenkochen las, war die Freude erst einmal groß. Allerdings bietet mein Supermarkt immer noch keinen Bärlauch an und meine Bärlauch-Quelle, die ich dank Erdbeertörtchens Link ausfindig machen konnte, liegt, nachdem der Optimismus etwas verblasste, eher 30 Minuten Fußmarsch entfernt... Heute hätte ich die Zeit zur Expedition gehabt, allerdings verging mir bei dem heutigen Schmuddelwetter doch etwas die Lust daran....

 

Ich hoffe, dass ich innerhalb der Woche zeitlich, supermarkttechnisch oder notfalls durch andere Dealer an Bärlauch gelange... ;))

 

Zweites Problemchen: wie Kochmamsell besitze ich kein Waffel-Eisen! Dein Vorschlag, liebe Aphrodite, erscheint zwar zunächst reizvoll, allerdings frage ich mich auch: und was dazu? Deshalb werde ich, falls ich es irgendwie schaffe nächste Woche Bärlauch zu ergattern, ebenfalls auf das Omelett zurückgreifen!

 

Kochmamsell war heute schließlich begeistert und auf das Urteil vertraue ich!

 

Also zusammengefasst: hoffentlich überhaupt Bärlauch und dann Omelett! :)

Kochmamsell
Wochenkochen mit Bärlauch
Wochenkochen mit Bärlauch  

@JulietteG: Ich danke dir für dein Vertrauen und warte gespannt darauf, ob es dir auch so gut schmeckt. Verschämt muss ich gestehen, dass wir fast alles gefuttert haben, obwohl wir nur zu zweit sind. Es hat zwar nicht so schön ausgesehen wie auf dem Vorlagefoto, aber göttlich geschmeckt.

Maike Damm
Die Wochenwaffeln und ein Omelett
Wochenkochen mit Bärlauch  

Liebe Wochenkocher, vielen Dank für Euren herzlichen Empfang zurück in der Küchengötter-Runde! Ich bin ganz begeistert, dass ich mit Bärlauch in dieser Woche richtig lag und Euch gleich zum Auftakt mit schönen Rezepten erfreuen konnte. Das Omelett sieht zum Anbeißen aus, liebe Kochmamsell. In meinen Waffeln war ähnlich viel Bärlauch und mit Joghurt als Dip konnte ich hier die großen Mitesser wie auch meine zwei kleinen Küchengöttinnen (richtig gemerkt, liebe JulietteG!) glücklich machen...

Maike Damm
Und ich muss zugeben...
Wochenkochen mit Bärlauch  

Auch für mich war es garnicht so leicht, ein Bund Bärlauch aufzutreiben! Meine Mutter lässt mich an ihre Kräuter noch nicht ran und im Supermarkt sowie im Gemüselädchen gegenüber war nichts zu holen. Ein Glück, dass wir übers Wochenende an der hessischen Bergstraße Urlaub gemacht haben. Denn dort gab's in einem winzig kleinen Dorfladen genau ein Bund frischesten Bärlauchs!

nika
Bärlauch-Pflanzen

Vielleicht als Tipp für die abgeernteten Bärlauch-Töpfchen dieses Jahr:

 

Letztes Jahr trieb mein Bärlauch nicht wieder. Da habe ich mir gleich zwei Töpfchen gekauft und eine Pflanze unter Büschen eingepflanzt und eins habe ich in einem Blumenkübel mit viel Kompost und Laub versenkt. Drumherum kamen Mini-Osterglocken. Den Kübel habe ich in einem Kaltraum überwintert und siehe da,ich hatte schon recht zeitig herrlichen Bärlauch. Da der Kübel auf einem Kübelroller steht kann ich ihn im Sommer schattig "übersommern". Wenn die Osterglocken ausgeblüht sind werde ich ein paar einjährige Sommerblumen drumherum pflanzen.

Rinquinquin
Bärlauchtipp
Wochenkochen mit Bärlauch  

Wenn ihr Bärlauchpflanzen habt und Euch mehr wünscht, dann ist es besser, ihr lasst ihn ein Jahr mal völlig in Ruhe seine Blätter, Blüten und Fruchtstände ausbilden. Die kleinen schwarzen Samenkörnchen verteilen sich gerne in der Umgebung, ich habe sie immer eingesammelt und neben die Pflanzen gelegt. So hat sich der Bärlauch von Jahr zu Jahr vermehrt. 

 

Jetzt habe ich keinen Garten mehr, aber frühzeitig voraussehend einen grossen Kübel mit Bärlauch bepflanzt, der jetzt aber auch noch nicht sehr gross ist und den ich lieber nur blättchenweise ernten werde. Ich habe ja das Glück, Bärlauch auf dem Markt zu bekommen, heute ein dickes Bündel für € 1,50.

nika
@sunnysunday

Selbstverständlich kannst Du jetzt noch einen Kübel mit Bärlauch bepflanzen. Ich habe meinen Kübel im letzten Jahr erst im April bepflanzt und wie schon beschrieben auf einem Pflanzenroller stehen. Allerdings habe ich vorher sehr viel Laub und Kompost hineingetan, denn Bärlauch will ja eigentlich im Wald lichtschattig wachsen. Also sollte zumindest der Boden/die Erde entsprechend sein. Mit dem Pflanzenroller stelle ich den Kübel im Sommer sehr schattig und im Winter in den Kaltraum. Allerdings hat es sich bewährt, Saisonblüher dumherum zu pflanzen, denn sonst könnte man/frau vergessen, das etwas in dem Kübel wächst.

Bettina Müller
Bärlauch auf dem Balkon

Ich habe einen Schattenbalkon. Was meint ihr, kann ich Bärlauch dort dauerhaft pflanzen? Vom Platz her müsste ich mich voraussichtlich aber auf einen Blumenkasten beschränken, bin mir nicht sicher, ob ich noch einen Kübel unterbekommen würde.

Aphrodite
Leicht schattig.

@Bettina, wie in einem Auenwald mit humusreichem und nicht zu saurem Boden :) Die Samen sind Frostkeimer. Bärlauch in Töpfen oder auch die Zwiebeln sollen sich gut kultivieren lassen  für den Hausgebrauch auf dem Balkon.

Rinquinquin
Bärlauch auf dem Balkon
Wochenkochen mit Bärlauch  

@ sunnysunday: jetzt ist genau die richtige Zeit, Bärlauch in einen Kübel zu pflanzen. Du siehst die Pflanzen und wie es mit ihnen weitergeht. Ich würde Aussaaterde nehmen, die ist nicht gedüngt, ich wüsste jetzt auf Anhieb nicht, wo ich humusreiche und sauere Erde finden könnte. Viel Sonne braucht der Bärlauch nicht, bei mir sind es zur Zeit ein paar Sonnenstunden zum besseren Wachstum und dann eher schattig. Sind sie mal verblüht, können sie auch total schattig stehen, das wäre vielleicht auch was für Bettina. Im Wald ist es ja auch oft nicht sonnig. Den Versuch, liebe Bettina, würde ich einfach mal wagen, wenn es auch ein Jahresprogramm ist.

 

In Gartencentern und auch bei uns auf dem Markt werden mengenweise Bärlauchpflanzen angeboten, allerdings sind es meistens nur ein paar armselige Stengel.

 

Auf dem Foto ist mein Kübel 25 x 25 cm und dazwischen sind Kornblumen für die Zeit, wenn der Bärlauch verschwunden ist. Ich kann die Blätter gut unterscheiden :-).

Wie nika schon schrieb, es ist angebracht, den Topf zu etikettieren. Ich hatte nach dem Umzug im Herbst etliche "leere" Kübel, was drin war, hatte ich im damals schon vergessen.

Bettina Müller
Danke! :-)

Ok, ich werde das auf jeden Fall ausprobieren und hoffe, dass die Katzen keinen Gefallen an ihm finden. Danke für die Tipps! :-)

Belledejour
Mein Bärlauch im Garten
Wochenkochen mit Bärlauch  

sieht nur so aus. Deshalb werde ich diesen Anpflanztipp auch einmal nutzen und fürs nächste Jahr vorsorgen. Danke euch allen. :-)

Aphrodite
Mehr Butter.
Wochenkochen mit Bärlauch  

Für die Hörnchenwaffeln habe ich die Hälfte der Mehlmenge, nur das Eiweiß, einen TL Salz, fast einen EL Zucker und mehr Butter genommen. Die Waffeln schmecken knusperkräuterbuttrig. Morgen werden die Mini-Waffeln mit Frischkäse gefüllt.

Toskanafan
@Rinquinquin, beneidenswert,,,,

ist dieser Bärlauchtopf, saure Erde, vielleicht käme Azaleen- oder Rhododendronerde hin.

Aphrodite
@Toskanafan, ....

humusreich und  n i c h t  zu saurer Boden, also keinesfalls Azaleen- oder Rhododendron-Erde. Bärlauch wächst unter Laubbäumen. Da herrscht kein saures Klima.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login