Nudeln Reis Reisgerichte Rezepte
Rezepte

Reisgerichte

Ob gebratenen Reis, Reissalat oder Reispfannen, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Entdecke vielfältige Reis-Rezepte mit frischen und leckeren Zutaten.

Beliebte Zutaten für Reisgerichte: Curry | Tomate | Paprika | Kokosmilch | Bohnen | Frühlingszwiebeln | Mandeln | Spinat | Garnelen | Zucchini | Lachs | Hähnchen | Chili | grüner Spargel | Rote Bete

Reisgerichte

Sushi

Nasi Goreng

Diese Reispfanne ist ein klassisches Gericht der spanischen Küche - einfach, schnell und super lecker! Frisches Gemüse macht es doppelt köstlich.

Paella

Rund um die Nudel

Bratreis

Süße Reisgerichte

Häufig gestellt Fragen & Tipps

Wo kommt Reis eigentlich her?

Das kleine Reiskorn blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück: Bereits 5000 Jahre vor Christus soll kultivierter Reis Menschen in Thailand, im Süden von China und Indien ernährt haben. Von dort breitete sich Reis, bis es im 10. Jahrhundert über die Mauren den Weg nach Europa gefunden hat, aus. Heute ist Reis weltweit eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel und ist in fast jeder Küche zu finden.

Welche Reismenge sollte ich pro Person einplanen?

Du kannst ohne Probleme für 1-2 Personen Reis kochen, aber wenn Freunde oder Familie eingeladen sind, wird es schwierig? Keine Sorge, wir haben hier einen groben Überblick für dich, wie viel Reis pro Person du einplanen solltest:

Wenn Reis als Beilage dient, kannst du zwischen 60-70 Gramm ungekochten Reis pro Person einplanen. Wird der Reis jedoch als Hauptspeise serviert, kannst du zwischen 120-130 Gramm ungekochten Reis pro Person rechnen.

Sollte Reis gewaschen werden?

Generell gilt: Ja, Reis sollte gewaschen werden, jedoch nur bei bestimmten Reissorten. Bei ungeschälten Reissorten kannst du auf das Waschen komplett verzichten. Ist der Reis jedoch geschält und soll zum Schluss luftig-locker auf deinem Teller liegen, solltest du ihn 1-2 Waschgängen unterziehen. Auch Sushi-Reis solltest du vor der Verarbeitung waschen.

Tipp: Hierfür kannst du den Reis ganz einfach in ein Sieb füllen, welches du wiederum in eine Schale mit Wasser setzt. Bewege dann die Finger kräftig durch die Reiskörner, damit durch die Reibung Stärke aus den Körnern gewaschen wird. Dies kannst du daran erkennen, dass sich das Wasser milchig-trüb färbt. Ersatzweise kannst du das Sieb mit den Reiskörnern auch direkt unter fließendem Wasser reinigen.

Sollte Reis angeröstet werden?

Bei Steak, Gulasch & Co. spielen die Röstaromen eine ganz große Rolle. Braucht das Reis also auch? In Rezepten für Risotto oder Paella ist dieser Arbeitsschritt häufig zu finden. Die Reiskörner braten hier einige Minuten in heißem Fett und verbreiten einen dezenten, leckeren Duft. Das kannst du auch auf simplen, gekochten Reis übertragen: Die Reiskörner einfach anbraten, mit Flüssigkeit ablöschen und danach kochen, bis sie gar sind.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Top Suchbegriffe

Login