Raclette alle Rezepte im Überblick
Raclette-Rezepte
Raclette Rezepte
Raclette-Rezepte

Heiß aufgetischt: die besten Raclette-Rezepte

Ein Raclette-Abend mit Freunden oder der Familie gehört inzwischen für viele genauso zur kalten Jahreszeit wie Glühwein. Kein Wunder, wo man beim Raclette doch so schön zusammenrücken kann, um in geselliger Runde die Pfännchen zu füllen und zu überbacken. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was in den Raclette-Pfännchen landen soll? Kein Problem: Wir haben die besten Raclette-Rezepte für Sie zusammengestellt. Nun müssen Sie nur noch aufpassen, dass Ihnen niemand Ihr Pfännchen wegschnappt ...

Raclette: das klassische Rezept

Ursprünglich stellte man beim Raclette einen halben Käselaib ans Feuer und ließ ihn schmelzen. Anschließend wurde der Käse vom Laib geschabt. Heute lässt man den Käse scheibchenweise in Pfännchen unter heißen Grillschlangen zerlaufen.

Raclette Rezepte
Kein Racletteabend ohne schmelzenden Käse

Zutaten für 4 Personen

800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln | 800 g Raclette-Käse, in knapp 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten | eventuell edelsüßes Paprikapulver oder schwarzer Pfeffer | Außerdem: Perlzwiebeln, Essiggurken, Mixed Pickles

Grundrezept für Raclette

1.

Die Kartoffeln waschen, mit der Schale in einen großen Topf mit Wasser geben und bei mittlerer Hitze in etwa 20 Minuten gar kochen. Die Kartoffeln in einem Korb in ein Tuch gehüllt auf den Tisch stellen und warm halten.

2.

Den Käse von der Rinde befreien, in die Raclettepfännchen geben und nach Belieben mit Paprikapulver oder Pfeffer bestreuen. Den Käse im heißen Gerät schmelzen, aber nicht braun werden lassen. Das dauert nur 2-3 Minuten.

3.

Den Käse mit einem kleinen Holzspatel aus dem Pfännchen auf den Teller schaben und mit Kartoffeln, Perlzwiebeln, Essiggurken oder Mixed Pickles essen.

Gemüse-Rezepte fürs Raclette-Pfännchen

  • Wurzelgemüse-Pfännchen: Möhren, Knollensellerie und Lauch bilden hier die Gemüse-Kombination für Ihr Raclette-Pfännchen. Probieren Sie diesen Mix doch einmal aus und lassen Sie es sich schmecken.
     
  • Kürbis-Curry-Pfännchen: Was brutzelt denn da vor sich hin? In diesem Pfännchen versteckt sich ein echter Gemüse-Star - es ist der Kürbis.
     
  • Radicchio mit Scamorza: Haben Sie Radicchio schon einmal im Raclette-Pfännchen zubereitet? Zusammen mit Scamorza wird er zu einer Raclette-Variante, die schon bald zu Ihren neuen Lieblingsgerichten gehören könnte.

Das perfekte Raclette-Pfännchen: Wie viel gehört hinein?

Richtige Mengen fürs Raclette
Wie viele Kartoffeln sollte ich zum Raclette servieren?

Raclette-Mengentabelle: Menge pro Portion

  • Kartoffeln: 200 g
     
  • Brot (wenn es keine Kartoffeln gibt): 100 g
     
  • Brot (wenn es auch Kartoffeln gibt): 50 g
     
  • Käse (wenn er die Hauptzutat ist): 200 g
     
  • Käse (wenn der mit anderen Zutaten kombiniert wird): 100 – 150 g
     
  • Fleisch (wenn es die Hauptzutat ist): 180 g
     
  • Fleisch (wenn es mit anderen Zutaten kombiniert wird): 100 – 120 g
     
  • Fischfilet (wenn es die Hauptzutat ist): 200 g
     
  • Fischfilet (wenn es mit anderen Zutaten kombiniert wird): 120 g
     
  • Salat: 80 g
     
  • Gemüse (wenn es die Hauptzutat ist): 200 g

Das passt dazu: Salat-Beilagen fürs Raclette

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Login