Homepage Rezepte Brotaufstrich aus Hülsenfrüchten

Zutaten

100 g Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen usw.)
1 EL gehackte Kräuter
1 kleine Zwiebel
1 EL Öl
1 Knoblauchzehe
1 EL Tahin oder Öl

Rezept Brotaufstrich aus Hülsenfrüchten

Ein vegetarisches Rezept aus Hülsenfrüchten, konform der Montignac-Methode (Phase 1)

Rezeptinfos

leicht

Zutaten

  • 100 g Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen usw.)
  • 1 EL gehackte Kräuter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tahin oder Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Hülsenfrüchte über Nacht in der doppelten Menge Wasser einweichen (Linsen müssen nicht unbedingt eingeweicht werden, bei roten Linsen kann das Einweichen ganz wegfallen). Einweichwasser abgießen und die Hülsenfrüchte in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen. Mit der anderhalbfachen Menge Wasser zum Kochen bringen und weich kochen. Getrocknete Kräuter können direkt ins Kochwasser gegeben und mitgekocht werden. Frische Kräuter sehr fein schneiden und erst nach dem Kochen zu den Hülsenfrüchten geben. Salz erst nach dem Kochen hinzufügen, sonst würde sich die Garzeit nochmal verlängern. Überschüssiges Kochwasser gegebenenfalls abschütten und die gekochten Hülsenfrüchte durch ein Sieb passieren. Die Zwiebel klein schneiden und nach Belieben in etwas Öl glasig werden lassen. Den Knoblauch pressen, die Kräuter fein hacken. Zu dem Püree geben. Tahin oder Öl unterrühren. Wenn das Püree noch nicht streichfähig genug ist, mit etwas Kochflüssigkeit verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. TIPP: Wird ein Dampfdrucktopf benutzt, kann das Einweichen eventuell entfallen, und auch die Kochzeiten verringern sich dabei erheblich.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login